Relais schafft Sicherheit

Sicherheitstechnik

<strong>Relais</strong> – Sicherheitstechnik umfasst mehr als Riegel, Schalter, Sensoren und Steuerungen. Sinnvoll einsetzen lassen sich Sicherheitseinrichtungen erst durch geeignete Relais.

06. Juli 2009

Ein entscheidendes Element der Sicherheitstechnik im Maschinen- und Anlagenbau sind die Relais, die die Sicherheitseinrichtungen überwachen. So bietet zum Beispiel der schwedische Sicherheitstechnikspezialist Jokab Safety neben seiner bekannten Sicherheits-SPS Pluto und dem Sicherheitsmodul Vital mit dynamischen Ein- und Ausgängen auch das Universal-Sicherheitsrelais RT9 sowie das Erweiterungsrelais BT50/51, die die interne Maschinensicherheit gewährleisten.

Das nur 22,5 Millimeter breite Universal-Sicherheitsrelais RT9 eignet sich zum Beispiel für Not-Halt-Taster, Lichtvorhänge, Dreistufen-Zustimmungstaster, Sicherheitssensoren für Klappen und Türen, Magnetschalter, Lichtschranken, Schaltmatten, Schaltleisten und Fußschalter. Das Relais besitzt fünf Eingangsvarianten sowie zwei Schließerausgänge, sodass sich die erforderlichen Sicherheitsniveaus für die jeweilige Maschine oder Anlage frei wählen lassen.

Ein integriertes Umschaltrelais mit zweifachem Meldeausgang signalisiert, ob eine Schutztür offen ist und ob die Schutzfunktion rückgestellt werden muss. Diesen Ausgang kann man beispielsweise an eine Rückstellanzeige oder an eine SPS anschließen.

Zusätzlich besitzt das Relais einen Testeingang zur Überwachung von externen Kontakten sowie fünf Leuchtdioden zur Anzeige von Stromversorgung, Ein- und Ausgängen, Kurzschluss und zu geringer Spannung. Die abnehmbaren Anschlussklemmen erleichtern die Wartung und den notfalls erforderlichen Geräteaustausch.

Hohes Sicherheitsniveau

Der redundante Aufbau sowie die überwachten internen Sicherheitsfunktionen gewährleisten einen sicheren Betrieb auch bei Kurzschluss, internen Bauteilfehlern oder externen Störungen und ermöglichen damit Beschaltungen mit höchstem Sicherheitsniveau.

Bei zweikanaligem Betrieb wird überwacht, dass beide Eingänge vor jedem Wieder-anlauf geöffnet wurden. Bei entsprechender Beschaltung ermöglicht dieser Aufbau die Sicherheitskategorie 4 mit Überwachung aller Kurzschlüsse und Unterbrechungen. In Kombination mit einer internen Strombegrenzung eignet sich das Relais damit ideal für die Überwachung von Schaltmatten und Schaltleisten.

Überwachte Rückstellung

Für die manuelle Rückstellung muss der Eingang geschlossen und unterbrochen werden, bevor die Ausgänge des Sicherheitsrelais geschlossen werden können. Auf diese Weise werden Kurzschlüsse oder Fehler am Rückstellungstaster überwacht. Zum Einsatz kommt diese manuell überwachte Rückstellung beispielsweise für Schutzvorrichtungen, die passiert werden müssen, wie Schutztüren oder Lichtgitter. Für kleine Öffnungen bietet das Relais optional auch eine automatische Rückstellung.

Zum Anschluss von Unfallschutzgeräten wie Not-Halt-Tastern sowie zum Erweitern der Anzahl von Ausgängen eignen sich die Sicherheitsrelais BT50 und BT51T mit vollständiger interner Überwachung. Die Relais besitzen vier zweifache Schließer als Sicherheitsausgänge mit einer durch Verdrahtung wählbaren Verzögerungszeit von 0 bis 1,5 Sekunden. Ein Testeingang überwacht zum Beispiel, dass Schütze oder Magnetventile abgefallen und wieder rückgesetzt sind, bevor ein Wiederanlauf zugelassen werden kann. Daneben kann der Testeingang auch zum Starten verwendet und die Starttaste überwacht werden. Die vier Sicherheitsausgänge lassen sich durch entsprechende Beschaltung der Anschlüsse verzögern. Verzögerte Ausgänge benutzt man, wenn die Maschine über die Software-Steuerung der Maschine sanft gestoppt werden soll. Die Aufgabe der verzögerten Sicherheitsausgänge ist es dann, sicherzustellen dass die Maschine nach der Verzögerungszeit sicher in den Stillstand versetzt wird. Der Anwender kann damit sicher sein, dass die Maschine spätestens nach der Zeit abgeschaltet wird, die zum Öffnen eines ver-riegelten Tors nötig ist, auch wenn die Software-Abschaltung nicht funktionierte.

Johann Aulila, Jokab Safety Deutschland/bt

Fakten

+ Das 1988 in Malmö gegründete Unternehmen Jokab Safety ist ein führender Anbieter von Sicherheitslösungen.

+ Das Unternehmen liefert ein vollständiges Programm an Sicherheitsprodukten, Sicherheitslösungen und kompletten Sicherheitssystemen. Es vertritt Schweden in Normungsausschüssen für Maschinensicherheit.

Erschienen in Ausgabe: 04/2009