Renishaw QC20-W Ballbar-System

Neues drahtloses Mess-System zur volumetrischen Maschinendiagnose

26. November 2009

Renishaw hat die Markteinführung eines Nachfolgemodells seines im Markt weit verbreiteten QC10 Kreisformtest-Systems angekündigt: Ein Messgerät, das weltweit für die Überprüfung der Positioniergenauigkeit von Werkzeugmaschinen und der Leistungsfähigkeit von Servoantrieben eingesetzt wird.

Das QC20-W System wurde komplett neu konzipiert, besitzt einen von Renishaw entwickelten Linearsensor und nutzt die kabellose Bluetooth Funktechnologie. Das neue Design bietet die Vorteile einer einfachen Handhabung und verbesserten Diagnosemöglichkeiten und ermöglicht den Einsatz des QC20-W Systems im geschlossenen Maschinenraum, wo ein Kabelzugang in Bezug auf die neue Maschinenrichtlinie nicht mehr möglich ist.

Das neue System erlaubt die Messung der 3 Ebenen in einer Aufspannung. Dadurch wird die Erfassung der volumetrischen Genauigkeit einer Werkzeugmaschine erheblich vereinfacht. Das QC20-W System ermittelt über einfache CNC-Kreisprogramme die geometrische Leistungsfähig-keit einer Maschine. Das integrierte Diagnosetool ermittelt Schleppfehler, Stick-Slip-Effekte, Umkehrspiel, Wiederholgenauigkeit und Maßfehler sowie Geometriefehler der Maschine. Die Genauigkeit einer Werkzeugmaschine kann somit schnell diagnostiziert werden. Die erfassten Abweichungen werden als Kreisformfehler berechnet und angezeigt.

Die neue Systemsoftware wurde für eine noch größere Flexibilität in Bezug auf die Messung und Protokollierung einer Maschine optimiert. Das QC20-W System wird in einem robusten Koffer geliefert.