Rivkle Blindnietmuttern und –schrauben

Jetzt auch mit zusätzlicher Unterkopfdichtung

09. Juni 2009

Rivkle Blindnietmuttern und -schrauben sind die vielseitigste Lösung für die Befestigung eines hoch belastbaren Muttern- bzw. Bolzengewindes an dünnwandigen Werkstücken, auch bei einseitiger Zugänglichkeit.

Der Einsatzbereich dieser wirtschaftlichen Verbindungselemente wird jetzt durch eine auftragbare Dichtfunktion deutlich erweitert: Jede unserer Blindnietmuttern bzw. -schrauben kann mit einer zusätzlichen Dichtung Rivkle sealcote ausgerüstet werden, um eine druck- und temperaturbeständige Verbindung zu gewährleisten. Überall dort wo dichte Verbindungen erforderlich sind, beispielsweise in der Automobilindustrie, Elektroindustrie etc., stellt Rivkle sealcote einen wirtschaftlichen und prozesssicheren Lösungsweg dar. Einbauwerkzeuge und Aufnahmebohrungen bzw. Stanzungen werden von Rivkle sealcote nicht beeinflusst.

Die Dichtung ist seewasserresistent und verliersicher, sie weist eine trockene, bläulich-transparente Beschaffenheit auf. Die Anforderungen der Norm IP X7 nach DIN EN 60529 werden prozesssicher umgesetzt. Die Blindnietmuttern und -schrauben mit zusätzlicher Dichtfunktion Rivkle sealcote sind nicht nur in hohen Stückzahlen, sondern insbesondere auch in kleineren und mittleren Losgrößen verfügbar.

Das einteilige Verbindungselement bringt nicht nur technische Vorteile, sondern hilft auch, Kosten im Bereich Logistik, Montage und Qualitätssicherung einzusparen.