RK Linearzylinder

Hoch dynamisch, äußerst präzise und individuell konfigurierbar

23. Juni 2011

RK Rose+Krieger erweiterte seine Elektrozylinder-Baureihe: Nach dem LZ 80 PL/FL ergänzt jetzt das kleinere Modell LZ 70 PL/FL die Schwerlast-Zylinder-Familie. Ausgelegt und aufgebaut wie die allgemeine RK-Lineartechnik überzeugen diese Elektrozylinder mit 100 Prozent Einschaltdauer und exzellenter Dynamik. Sie eignen sich damit für einfache Verstellarbeiten ebenso wie für hochpräzise Positionieraufgaben.

Gleich seinem großen Bruder ist der LZ 70 PL/FL wahlweise mit Kugel- oder Trapezgewindespindel ausgestattet. In der PowerLine-Version LZ 70 PL schultert er hohe Druck-/Zuglasten bis 5.000 N mit einer Höchstgeschwindigkeit von 13 mm/s. Die FastLine-Variante LZ 70 FL bewegt leichtere Lasten bis 1.500 N mit einer aktuellen Höchstgeschwindigkeit von zurzeit 500 mm/s.

Die überlegenswerte Alternative zum Pneumatikzylinder kann mit einem entsprechenden Adapter sowohl mit Drehstrom- als auch mit Servomotoren betrieben werden. Der Kunde kann auf seinen Motorenbestand zurückgreifen. „Das spart Zeit, senkt die Beschaffungskosten und hat für den Anwender einen zusätzlichen Vorteil: Er kann sein Know-how in Bezug auf Implementierung, Inbetriebnahme, Service und Dokumentation weiter nutzen“, erklärt Bernd Klöpper, Marketing Manager bei RK Rose+Krieger. Zudem lassen sich die Motoren je nach vorhandenem Bauraum variabel anordnen.

Die Schwerlast-Zylinder sind wahlweise in der Schutzart 65, in Sonderhublängen, mit externen Magnetschaltern oder mit einem Drehstrommotor in Winkelausführung mit Befestigungsauge lieferbar. Eine ganz neue Option ist der Anschlagdämpfer: Mit ihm lassen sich die Linearzylinder wie Pneumatikzylinder einsetzen. Auf Wunsch liefert RK Rose+Krieger auch ein komplettes System aus Linearzylinder, Antriebsstrang und Steuerung mit der Schutzart IP 54. „Unser Ziel ist das optimale Kosten/Nutzen-Verhältnis: Der Kunde bekommt genau, was er benötigt und zahlt auch nur dafür“, verspricht Bernd Klöpper. Wer ein High-End-Produkt braucht, wählt die entsprechende Konfiguration mit Kugelumlaufspindel, Absolutweggeber und Hochleistungsmotor. Wer ein kostengünstiges Modell sucht, entscheidet sich für die Ausführung mit Trapezgewinde und Euromotor.

Abdeckbare Nuten an beiden Seiten der RK-Linearzylinder ermöglichen die flexible Anbringung von Anbauteilen – alternativ über Nutensteine oder Schwenkzapfen. Optional erhältliche Gabelgelenke eignen sich für die verdeckte Befestigung von Magnetschaltern zur präzisen Positionsbestimmung. Die Magnete selbst sind bereits serienmäßig im Zylinder integriert.

Die Lebensdauer der energieeffizienten Schwerlast-Zylinder beträgt aktuell mindestens eine Million Doppelhübe (500 mm Hub). Angestrebt werden 10 Millionen Doppelhübe beziehungsweise 10.000 Kilometer bei 500 mm Hub oder über 14.000 Betriebsstunden.