Robust und präzise

Spezial: Bauma

Großlager – Mit Drehverbindungen und Großwälzlagern will Rodriguez robuste Lösungen schaffen, die sich in Baumaschinen aller Art bestens bewähren.

18. März 2016

Für den Einsatz in Baumaschinen sind konstruktionsbedingt oft Lager mit sehr großen Durchmessern erforderlich. An dieser Stelle schlägt zum Beispiel die Stunde für die leistungsfähigen Drehverbindungen von Rodriguez. Durch ihren speziellen Aufbau nehmen sie radiale, axiale und Kippmomentbelastungen mit einer Lagerstelle sicher auf.

Dies ermöglicht Kombinationen von Radial- und Axiallager in nur einer Lagerstelle. Aufwand sowie Kosten für die Gestaltung der Anschlusskonstruktion und den Einbau der Lager verringern sich.

Unterschiedliche Baugrößen und Ausführungen, egal ob un-, außen- oder innenverzahnt, sind standardmäßig in zwei Typen mit beidseitig abgedichtetem Laufbahnsystem verfügbar. Durch die kontinuierliche Erweiterung der Fertigungskapazitäten sind die Drehverbindungen in kleinen und vor allem großen Lagerdurchmessern lieferbar.

Nicht nur Drehverbindungen sind bei Rodriguez in großen Dimensionen erhältlich: Zum Lieferumfang des Unternehmens gehören auch Zahnkränze sowie kundenangepasste Lösungen. Die Großwälzlager mit einem Außendurchmesser von bis zu 6.100 Millimetern eignen sich für schwierige Umgebungsbedingungen, besonders hohe Lastverhältnisse, spezielle Dreheigenschaften und lange Lebensdauerforderungen.

Maßgeschneidert und geprüft

Regulär verfügbar sind Großwälzlager mit Innen- oder Außenverzahnung bis Modul 30, geschliffene Verzahnungen sowie Zahnriemen und weitere Sonderverzahnungen sind auf Anfrage erhältlich. Rodriguez liefert kurzfristig aber auch korrosionsgeschützte Lösungen oder kundenspezifische Sonderausführungen.

Rodriguez erbringt jeweils Prüfzeugnisse nach EN 10204 für Materialien, Maße und spezifizierte Eigenschaften. Speziell entwickelte Softwarelösungen zur Berechnung von Laufbahnen, Schrauben und Verzahnungen und die hohe Fertigungstiefe erlauben ein individuelles Engineering. Dieses wiederum ermöglicht eine kurzfristige Konstruktion von Prototypen und die Lieferung von baugleichen Ersatzteilen für bestehende Maschinen. mk

Bauma: Halle C2, Stand 225

Erschienen in Ausgabe: 02/2016