Rockwell Automation ernennt Susana Gonzalez zur Präsidentin für die EMEA-Region

Susana Gonzalez heißt die neue Präsidentin der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) bei Rockwell Automation. Als erste weibliche Präsidentin im Unternehmen löst sie im Januar 2019 Thomas Donato ab, der zeitgleich zum Senior Vice President Sales and Marketing befördert wird.

15. November 2018
Rockwell Automation ernennt Susana Gonzalez zur Präsidentin der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA).
Bild 1: Rockwell Automation ernennt Susana Gonzalez zur Präsidentin für die EMEA-Region (Rockwell Automation ernennt Susana Gonzalez zur Präsidentin der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA).)

Gonzalez hat mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Leitung von Produktmanagement- und Vertriebsorganisationen in multinationalen Unternehmen: Zuletzt war sie Vizepräsidentin für den regionalen Vertrieb in Europa von Rockwell Automation. Davor leitete sie bei einem globalen Technologieunternehmen den Vertrieb für industrielle Automatisierung und Steuerung in Europa. 

„Susana Gonzalez ist eine starke global agierende Führungspersönlichkeit mit Erfahrung in Europa, Nordamerika und Asien. Ihre breite internationale Erfahrung und ihre außerordentlichen Führungsqualitäten, die sie seit ihrem Eintritt bei Rockwell Automation bewiesen hat, machen sie zur idealen Verantwortlichen, um das Wachstum in der EMEA-Region voranzutreiben“, sagt Thomas Donato.  

Gonzalez hat einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft von der Asturias Business School und der San Francisco State University, einen Master-Abschluss in Betriebswirtschaft von der San Francisco State University und nahm an mehreren Programmen zur Führungskräfteentwicklung teil. Im Laufe der Zeit wird Gonzalez von Deutschland in die EMEA-Zentrale von Rockwell Automation nach Brüssel wechseln.