Rolf Lenk setzt auf 3DMP-Verfahren von Gefertec

Rolf Lenk Werkzeug- und Maschinenbau war vor über zehn Jahren einer der ersten Betriebe in Norddeutschland, der sich intensiv mit dem 3D-Druck in Metall beschäftigt hat. Jetzt hat der Werkzeugbauer eine GTarc-Maschine von Gefertec erworben.

12. Juni 2018

Mit der neuen GTarc-Maschine kann Rolf Lenk das Portfolio für Kunden aus den Segmenten Medizintechnik, Werkzeug- und Motortechnik, Automobilbau, Maschinen- und Anlagenbau sowie aus dem Schiffbau deutlich erweitern.

Gefertec hat mit dem additiven 3DMP-Verfahren eine Methode entwickelt, mit der auch große Bauteile kostengünstig und schnell herzustellen sind. Das Verfahren basiert auf erprobter Lichtbogenschweißtechnologie und verwendet als Ausgangsmaterial Draht, mittels dessen ein Werkstück Schweißraupe für Schweißraupe gedruckt wird. Diese Methode ist laut Anbieter erheblich günstiger und schneller als Verfahren auf Pulverbasis. Die GTarc-Maschine ist in vier Varianten für verschiedene Werkstückgrößen bis maximal 3 m3 erhältlich. Eine speziell entwickelte 3DMP-CAM-Software erzeugt aus den CAD-Daten des Werkstücks jene Informationen, mittels derer die CNC-Steuerung die exakte Positionierung des Schweißkopfs vornimmt. Die Fertigung des endkonturnahen Werkstücks erledigt die Maschine auf diese Weise vollautomatisch. Die Kosten für eine GTarc-Maschine entsprechen etwa denen für ein kleineres Dreh-Fräs-Zentrum und liegen somit deutlich unter denen vergleichbarer Maschinen zum 3D-Druck. Das neue, additive Verfahren ist daher ideal für die schnelle und wirtschaftliche Fertigung auch größerer Werkstücke aus Stahl, Nickelbasis-Legierungen, Titan oder Aluminium geeignet.

Der Vertragsabschluss zwischen Rolf Lenk und Gefertec konnte auf der Rapidtech in Erfurt, auf der Gefertec als Aussteller vertreten war, besiegelt werden. Rolf Lenk wird auch auf dem 3DMP Forum, das Gefertec am 21. Juni in Berlin veranstaltet, vertreten sein und dort über neue Möglichkeiten und Tätigkeitsfelder mit dem 3DMP-Verfahren berichten. Auf dem Forum werden auch weitere Unternehmen wie Siemens, Airbus und die Fit AG ihre Erfahrungen präsentieren. Zugleich eröffnet Gefertec mit diesem Event das hauseigene 3DMP ApplicationCenter.

Weitere Informationen und die Registrierung zum 3DMP Forum finden sich auf der Website.