Die gegeneinander verspannten Lagerreihen der Schrägkugellager erlauben die Aufnahme sehr hoher axialer Lasten in beide Richtungen und ermöglichen so eine präzise Lagerung des Antriebssystems bei zugleich hoher Steifigkeit. Die gemeinsame hohlkugelige Laufbahn der beiden Kugelreihen im Außenring ermöglicht es, Innenring, Käfig und Kugeln gegen die Mittelstellung zu schwenken. Die Lager können so Fluchtfehler oder Durchbiegungen der Welle ausgleichen und Belastungen in axialer sowie radialer Richtung aufnehmen. Zudem erreichen sie auch in feuchten, korrosionsanfälligen Umgebungen eine hohe Lebensdauer. Damit eigenen sich die Lager besonders für den Einsatz in Landmaschinen, Pumpen, Kompressoren und in der Verpackungs- und Fördertechnik.