RS startet mit neuem Überwachungstechnik-Sortiment

Spektrum umfasst mehr als 400 Produkte vom Speicher bis zum Bildsensor

13. August 2009

RS Components bringt jetzt ein Sortiment aktueller Überwachungselektronik auf den Markt. Hier erhält der Entwickler vom Speicher bis zum Bildsensor das Richtige für eine maßgeschneiderte Sicherheitslösung.

RS führt mehr als 400 Neuprodukte aus allen technologischen Bereichen ein, die bei der Entwicklung von Überwachungssystemen zum Einsatz kommen. Das Herzstück des Angebotes ist die Da Vinci-Reihe digitaler Signalprozessoren (DSPs) von Texas Instruments. Sie sind speziell für Video-Anwendungen konzipiert. Dazu passend hat RS auch Videodecoder aus dem Hause Techwell aufgenommen, um die Entwicklung digitaler Videorecorder zu vereinfachen. Hinzu kommen zahlreiche Komponenten für Power Over Ethernet-Systeme (POE) von Akros und Davicom. Sie machen die Konstruktion netzwerkfähiger Geräte möglich, die über das 8-adrige Ethernet-Kabel mit Strom versorgt werden können. Auf diese Weise lassen sich einerseits bei Kameras zum Teil drastisch Installationskosten einsparen, andererseits kann der damit einfach zu realisierende Einsatz einer zentralen unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) die Ausfallsicherheit der angeschlossenen Geräte erhöhen.

Weiterhin hat RS jetzt Signalketten-ICs von New Japan Radio im Angebot. Die ICs wurden wegen ihres ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnisses ausgewählt. Entwicklern wird es damit möglich, die Zuverlässigkeit ihres Designs bei Minimierung der Kosten zu steigern. Umfangreiches Zubehör rund um das Gehäuse, das bei RS ebenfalls zu finden ist, sorgt dafür, dass die anspruchsvolle Lösung auch noch einfach zu installieren ist. Das neue Überwachungstechnik-Sortiment von RS stellt damit ein echtes Komplettangebot an Entwickler dar. Dadurch können sie ohne umständliche Recherche neue Ideen schnellstmöglich bis zur Serienreife führen.