Ruckzuck montiert

Technik Industrieelektronik

Verkabelung – Eine innovative Steck-Kabelverschraubung ermöglicht die Leitungsmontage von nur einer Schaltschrankseite aus ohne Kontermutter und reduziert damit die Montage- und Demontagezeiten auf einen Bruchteil.

16. Februar 2012

Eine lästige Aufgabe bei der Montage vieler Maschinen und Anlagen ist die Verlegung der Versorgungs- und Steuerleitungen, die dabei oftmals durch Gehäusewände geführt werden müssen. Zwar bietet eine Vielzahl von Herstellern hierfür unterschiedliche Typen von Kabelverschraubungen, jedoch ist deren Montage meist recht umständlich, insbesondere dort, wo sich die Durchgangsbohrungen an schwer zugänglichen Stellen befinden.

So muss der Monteur dazu bei einer herkömmlichen Kabelverschraubung die eigentliche Verschraubung durch eine Öffnung von außen ins Gehäuse führen und danach festhalten, gleichzeitig jedoch an der Gehäuseinnenseite eine Sechskantmutter manuell aufdrehen und zuziehen.

Nicht nur bei der Arbeit an größeren Schaltschränken reicht dabei oftmals die eigene Armlänge kaum aus, um die Kontermutter im Schrankinneren zu fixieren. Die Folgen sind unnötig verlängerte Montagezeiten sowie im Einzelfall eine mangelhafte Verkabelung. Zudem verhindert die umständliche Montage, dass sich manche Konstruktionsideen realisieren lassen.

Montage ohne Verrenkungen

Eine Alternative zu diesem konventionellen Verfahren bietet jetzt die zum Patent angemeldete Steck-Kabelverschraubung Perfect Fix des Elektrotechnikunternehmens Jacob mit Sitz in Kernen-Rommelshausen in der Nähe von Stuttgart. Diese neuartige Kabelverschraubung lässt sich komplett von einer einzigen Schaltschrank- bzw.

Gehäuseseite montieren und erspart damit die bisher nötigen »Verrenkungen«. Zudem entfällt die traditionelle Befestigung mittels einer Kontermutter auf der Schaltschrankinnenseite komplett, und auch ein Innengewinde ist nicht mehr erforderlich.

Montage und Demontage der neuartigen Kabelverschraubung ist in wenigen Schritten erledigt und erfordert keinerlei Spezialwerkzeug. Dazu wird die Kabelverschraubung zunächst von außen durch die Durchgangsbohrung gesteckt, bis sie einrastet, und danach mit einer Befestigungsmutter mit Linksgewinde festgehalten.

Sodann führt der Monteur die passende Leitung durch die Öffnung, setzt eine Hutmutter aus Polyamid auf und zieht sie fest, diesmal nach rechts. Ebenso schnell und einfach lässt sich die Kabelverschraubung im Bedarfsfall wieder lösen, natürlich zerstörungsfrei.

Zugewinn an Zeit und Raum

In der Summe lassen sich mit der Steck-Kabelverschraubung die Montage- und Demontagezeiten in der Produktion und bei Wartungsarbeiten auf einen Bruchteil verkürzen, vor allem in Fällen, bei denen die Durchgangsbohrungen schwer zugänglich sind. Vorteile bringt der Einsatz der Kabelverschraubung zudem speziell bei Anwendungen mit besonders beengten Platzverhältnissen, weil kein Gewinde ins Schaltschrankinnere ragt.

Die Perfect Fix besitzt eine integrierte Zugentlastung und eignet sich für Kabeleinführungen in allen Arten von Schaltschränken, im Schaltanlagenbau, in der Gebäudetechnik sowie im Kälte- und Klimaanlagenbau mit den Standard-Lochgrößen M16, M20, M25 und M32 bei Gehäuse-Wandstärken von einem bis vier Millimeter. Die Kabelverschraubung erfüllt die Dichtigkeitsvorgaben der Schutzklasse IP68, selbst in extremen Temperaturbereichen von –20 bis +100 Grad Celsius.

Umfassendes Programm

Die 1922 gegründete Jacob GmbH produziert und entwickelt mit rund 180 Mitarbeitern mit modernsten Fertigungsverfahren Kabelverschraubungen, die weltweit im Einsatz sind. Das umfangreiche Produkt- und Zubehörprogramm umfasst unter anderem metrische Kabelverschraubungen oder mit Pg-, NPT- und Rohrgewinde, Kabelverschraubungen für explosionsgefährdete Bereiche sowie aus unterschiedlichsten Materialien wie Messing, Edelstahl oder verschiedenen Kunststoffen.

Die meisten der Kabelverschraubungsserien besitzen eine VDE-Prüfbescheinigung nach EN 50262 sowie die UL-Zulassung für den US-amerikanischen Markt. Zweites Kerngeschäftsfeld des Unternehmens ist die Herstellung von elektronischen Mess- und Regelgeräten, wie Schwimmschaltern, Auswertegeräten oder Niveaumessgeräten.

Zum Kundenkreis zählen Unternehmen aus dem Maschinen- und Fahrzeugbau, der Elektroindustrie, dem Geräte- und Schaltschrankbau und dem Elektro-Fachgroßhandel. Jacob bietet sowohl Standardproduktlinien als auch kundenspezifische Lösungen.

Zum Produktportfolio gehören Komponenten für explosionsgefährdete Bereiche, VDE-geprüfte Verschraubungen für den Einsatz in Europa und UL-geprüfte Varianten für den US-amerikanischen Markt. Ein internationales Vertriebs- und Servicenetz gewährleistet die Kundenbetreuung vor Ort.

-Die steckbare Kabelverschraubung Perfect Fix der elektrotechnischen Fabrik Jacob GmbH in Kernen-Rommelshausen bei Stuttgart lässt sich komplett von einer einzigen Schaltschrank- bzw. Gehäuseseite aus montieren.

-Die Kabelverschraubung wird von außen durch die Bohrung gesteckt bis sie einrastet, und mit einer Befestigungsmutter mit Linksgewinde festgehalten. Nach der Durchführung der Leitung wird diese durch eine Hutmutter mit Rechtsgewinde gesichert.

Erschienen in Ausgabe: 01/2012