Safety meets Security

Mit aktuellen Fragen zur inneren und äußeren Sicherheit von eingebetteten Systemen befasst sich die englischsprachige Fachtagung Safety meets Security am 14. März 2018 in Stuttgart. Die Fachzeitschrift Hanser Automotive veranstaltet den internationalen Branchentreff zum nunmehr dritten Mal gemeinsam mit dem Fraunhofer IESE.

17. Januar 2018

Wenn sich geschlossene Systeme öffnen, entstehen neue, hochkomplexe Netzwerke, die Unternehmen vor neue Herausforderungen stellen – insbesondere im Hinblick auf die Sicherheit. Der Trend zum Einsatz cyber-physischer Systeme, also zu einer immer stärkeren Vernetzung und der Integration einer Vielzahl unterschiedlichster Systeme, setzt sich branchenübergreifend in vielen Einsatzszenarien durch. So finden sich solche kollaborativen Systeme in medizinischen Geräten und Systemen, IT-Verkehrs- steuerungs- und IT-Logistiksystemen, Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen, industriellen Prozesssteuerungs- und Automatisierungssystemen sowie Energieversorgungsmanagementsystemen

Erneut leitet Dr. Daniel Schneider vom Fraunhofer IESE die englischsprachige Fachtagung. Unterstützt wird er von Experten des ebenfalls hochkarätigen Fachbeirats. In die Themenauswahl fließen erstmals die Ergebnisse einer Besucherumfrage ein. Somit ist die Veranstaltung so direkt wie nie auf die Bedürfnisse der Zielgruppe und deren Anforderungen zugeschnitten. Die eintägige Veranstaltung bietet fundiertes Fachwissen sowie einen Überblick über die neuesten Diskussionen zur nächsten Generation von kollaborativen Systemen. Grundlegende Fragen und praktische Anwendungen verschiedener Branchen und Best Practices werden dabei ebenso behandelt wie Anforderungen und regulatorische Richtlinien.

Die Programmschwerpunkte auf einen Blick:

• Best-Practice-Beispiele für Safety und Cybersecurity Co-Engineering

• Lösungskonzepte für Herausforderungen von Safety & Security in offenen, adaptiven und autonomen Systemen

• Regulatorischer Hintergrund, Trends und Entwicklungen aus Forschung und verschiedenen Industriezweige

Vortragszusagen liegen unter anderem von AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Bergische Universität Wuppertal, Elektrobit Automotive GmbH, Infineon Technologies AG, Method Park Consulting GmbH, Robert Bosch GmbH, Vector Consulting Services GmbH und Virtual Vehicle Research Center vor.