Sanft angeschoben

Kugelrollen - Verschieben und positionieren kommt vor dem Bearbeiten. Damit das Verrücken leicht, sanft und ohne Ruckeln geschieht, sind ausgeklügelte Konstruktionen gefragt. Kugelrollen sind eine bekannte Möglichkeit. Neu ist die sanfte Art, wie mit neuen Kugelrollen-Konstruktionen gerückt und geschoben wird.

04. Juli 2005

»Im sanften Ablauf unserer Kugelrollen steckt jahrelange Detailarbeit unsere Entwickler«, bekräftigt Peter Klug, Exportleiter für den Produktbereich Kugelbüchsenführungen der Bosch Rexroth AG in Schweinfurt. »Genauso wichtig ist aber, daß wir diese Erkenntnisse in unserer eigenen Fertigung zuverlässig in die Großserienproduktion einfließen lassen.«

Für diesen besonders sanften Ablauf der Kugelrollen entwickelte Rexroth eine spezielle Geometrie der Kugelpfanne. Mehrere Zonen mit unterschiedlichen Radien sorgen in der Pfanne dafür, daß die kleinen Tragkugeln ruckfrei aus der Tragzone austreten und lastfrei umgelenkt werden, um anschließend wieder ebenso sanft in die Tragzone eintreten zu können. Ein optimierter Anteil an geringfügig kleineren Trennkugeln zwischen den Tragkugeln in der Kugelpfanne reduziert dabei die innere Reibung. »Das bringt dem Anwender nicht nur Vorteile beim schonenden Transport sensibler Güter, sondern auch eine verlängerte Lebensdauer«, betont Peter Klug. Die Kugelrollen des Schweinfurter Herstellers sind für eine extrem lange Gebrauchsdauer ausgelegt. Über die minimierte innere Reibung hinaus sorgt ein Schmierstoffreservoir, das in das Gehäuse integriert ist, für weitgehende Wartungsfreiheit.

Mit Hilfe der Kugelrollen können die zu bearbeitenden Teile, wie zum Beispiel Bleche, leicht verschoben und exakt positioniert werden. Darüber hinaus ermöglichen Kugelrollen mit Bajonettverschluß einen kostengünstigen Aufbau des gesamten Zuführtisches, da sie als Verbindungselement zwischen Tischober- und Unterplatte eine zusätzliche Funktion erfüllen. Für die Maschinenhersteller reduzieren sich dadurch die Konstruktions- und Montagekosten erheblich.

Auf Grund des konstruktiven Aufbaues können die Kugelrollen von Rexroth bei gleicher Funktion und voller Tragzahl auch kopfüber mit der Laufkugel nach unten eingebaut werden so zum Beispiel für das Verfahren von Schaltschränken. Die in über 50 Ausführungen und Größen lieferbaren Kugelrollen sind für Tragzahlen von 70 N bis 25.000 N ausgelegt und decken damit ein breites Einsatzspektrum ab. Sie gibt es aus Stahlblech mit oder ohne Befestigungselement, als gefederte Ausführung sowie aus massivem Stahlgehäuse für hohe Lasten.

Kugelrollen für Werkstücke

und Produkte aller Art

Aber auch für das andere Extrem, die zunehmende Miniaturisierung von Förder- und Automationssystemen, bietet das Produktprogramm das Richtige. Mit zwei neuen, besonders kompakten Kugelrollen der Größe 8 und 12 erweitert der Lineartechnikspezialist das umfangreiche Programm.

Die zahleichen Varianten erlauben den Einsatz für Werkstücke und Produkte aller Art. Mit einer Kunststoff-Laufkugel lassen sich beispielsweise Buntmetalle mit polierten Oberflächen oder Glas besonders schonend befördern. In nichtrostender oder säurebeständiger Metallausführung können Anwender die Kugelrollen selbst bei aggressiven Umgebungsbedingungen einsetzen. Exportleiter Peter Klug, der das Geschäft mit Rexroth-Kugelrollen weltweit betreut, verweist auf mehrere tausend Anwendungen: »Vom Reinraum bis zu Anwendungen unter besonders rauhen Bedingungen bei Wind und Wetter in Eisenbahnweichen in der Wüste, den Tropen und der Arktis sorgen unsere Kugelrollen überall und zu jeder Zeit für sichere und sanfte Bewegung.«

Erschienen in Ausgabe: 05/2004