SAP für PLM

Cenit hat die Mehrheit am Mannheimer SAP-Spezialisten Coristo übernommen. Damit verstärkt sich Cenit mit zusätzlichen Kompetenzen bei SAP PLM mit den Schwerpunkten Produktstruktur-, Varianten- und Änderungs-Management.

18. November 2015

Cenit baut seine Kompetenzen auf den Gebiet SAP ERP/PLM aus durch Übernahme der Mehrheit an dem Mannheimer Unternehmen Coristo. Das Coristo-Team nutzt die SAP-Standard-Software zur Umsetzung komplexer Anforderungen im Bereich des Produktstruktur-, Varianten- und Änderungs-Managements mit dem Ziel, durchgängige Geschäftsprozesse aufzubauen.

Die Berater von Coristo haben mehrjährige Erfahrung insbesondere bei Automobilherstellern, Zulieferunternehmen, Maschinen- und Anlagenbauern und Unternehmen der Medizintechnik. Cenit will damit seine Kompetenz und das Portfolio für SAP-ERP/PLM-Lösungen ausbauen und seine Position als Partner der Fertigungsindustrie für die digitale Transformation im Kontext Industrie 4.0 stärken.

Insbesondere baut Cenit seine Position aus als Partner für alle Fragen zur Produktstrukturierung und bietet durchgängige Modularisierungskonzepte mit allen Facetten von der CAD-Methodik zur funktionalen Modellierung über die Anwendung in der logistischen Kette bis zur Ersatzteilstückliste für vorausschauende Wartung. Das Cenit-Angebot reicht damit von der frühen Phase der Strategieplanung bis zum professionellen Betrieb einer implementierten Lösung.

„Die digitale Transformation und Megathemen wie Industrie 4.0 werden auch in den nächsten Jahren ein zentrales Thema für viele unserer Kunden sein. Die Chancen der vierten industriellen Revolution sind riesig, die Herausforderungen für die IT-Industrie sind es allerdings auch. Cenit wird deshalb den Weg der Kompetenz- und Portfolio-Erweiterung konsequent weitergehen, um ein noch leistungsfähigerer Partner für unsere Kunden zu werden. Die Expertise des Coristo- und Cenit-Teams und die Portfolios der beiden Unternehmen ergänzen sich optimal, die Kultur der Unternehmen passt perfekt zusammen. Wir freuen uns, dass wir unser Team mit diesen Experten verstärken konnten“, sagt der Cenit-CEO Kurt Bengel.