Sauber und effizient

Für den Nachmittag des 21. April 2016 lädt Contact Software die Medizintechnik zu einem Branchentreff nach Hamburg ein. Eines der Themen ist die Vorstellung der Branchensoftware "Contact Medical".

24. März 2016

Compliance und Qualitätssicherung sind die kritischen Erfolgsfaktoren, die es in der Medizintechnik zu beherrschen gilt. So lautet das Fazit des "Global Medical Device Industry Outlook 2015" der Unternehmensberatung Emergo. Knapp 60 Prozent der 4400 befragten Branchenexperten nennen Änderungen des regulatorischen Umfelds als größte Herausforderung, gefolgt von der Produktneuentwicklung mit 43 Prozent. Wie Unternehmen der Medizintechnik diese Herausforderungen am besten bewältigen können, ist das Thema des dreistündigen Branchentags Medical am 21. April 2016 in Hamburg. Veranstalter sind neben Contact Software das Branchennetzwerk Life Science Nord, Olympus Surgical Technologies Europe sowie die Beratungsunternehmen Prosystem und Unity.

Speziell die regulatorischen Anforderungen nehmen im Rahmen der Veranstaltung breiten Raum ein. Die einschlägigen Anforderungen und Lösungsmöglichkeiten stellen Referenten von Prosystems, Olympus Surgical Technologies Europe und Contact vor. Dazu gehören die regulatorischen Anforderungen an das Qualitätsmanagement, an Daten- und Prozessmanagement. Projektmanagement in der modernen Medizintechnik ist der zweite thematische Schwerpunkt der Veranstaltung.

Nach einem Einführungsvortrag von Unity zu "Projektmanagement in einer modernen Prozesslandschaft" wird die neue Branchensoftware Contact Medical vorgestellt und vorgeführt. Die Software soll auch die Anforderungen der FDA erfüllen, die fordert, dass alle Anforderungen bzw. Nachweise über deren Erfüllung während der gesamten Lebensdauer des Produkts zur Verfügung stehen. Das gilt auch nach erfolgter Zulassung für Re-Audits und Re-Zertifizierungen. Contact Medical stellt hierfür u.a. eine FDA-konforme digitale Signatur bereit, mit der nicht nur Dokumente, sondern beliebige Objekte wie Stücklisten und Multimediaelemente ohne Medienbruch elektronisch unterschrieben werden können.