Saubere Arbeitsumgebung

Ölaufnahmestopfen von Pöppelmann

23. Februar 2009

Ein neuartiger multifunktionaler Ölaufnahmestopfen stellt in hydraulischen Systemen aus Pumpen, Leitungen und/oder Hydraulikmotoren eine saubere Produktion sicher: Er verhindert beispielsweise nach einem Testlauf, dass restliches Prüföl austreten kann; sammelt dieses Restöl in einem integrierten Auffangbehälter, der mit einer Rücklaufsperre ausgestattet ist und unterbindet den Eintritt von Waschflüssigkeit, Schmutz, Fremdstoffen oder Lack in das System.

Zusätzliche Sicherheit bietet das Material, ein gegen Öl und zahlreiche Chemikalien beständiges Polyethylen. Damit sorgt der Ölaufnahmestopfen in der gesamten Prozesskette von der Reinigung eines hydraulischen Systems über dessen Erprobung bis zur Inbetriebnahme für eine saubere Arbeitsumgebung. Restöl ist im transluzenten Auffangbehälter leicht zu erkennen; durch einfaches Abnehmen des Ölaufnahmestopfens lässt es sich problemlos entsorgen.

Diesen Ölaufnahmestopfen hat der Geschäftsbereich Kapsto von Pöppelmann ursprünglich als kundenspezifische Sonderausführung entwickelt. Heute bietet er ihn Anwendern in der Hydraulik- und Kfz-Branche als Ergänzung seines Normprogramms in verschiedenen Versionen an. Beispielsweise lässt sich der Ölaufnahmestopfen mit einer Steck- oder Schraubverbindung ausstatten. Sonderanfertigungen in anderen Materialien (z. B. hitzebeständig) und in vom Anwender gewünschten Abmessungen (z. B. Öffnungsdurchmesser, Gewindeanschluss) sind möglich.