SCARA-Roboter mit Schrittmotoren

GLT hat den weiterentwickelten SCARA-Roboter von Firma Janome im Programm.

20. Februar 2008

Dieser Roboter kann mit 3 oder 4 Achsen geliefert werden und bietet sehr viele Einsatzmöglichkeiten. Nicht nur in der Dosiertechnik mit den vielfältigen Aufgaben Kleben, Dichten, Schmieren usw., sondern auch in der Medizintechnik, der Montagetechnik und wie das Handling, Montieren, Palettieren, Sortieren, Umsetzen und Greifen. Der Arbeitsbereich x-y liegt bei 400 mm. Es ist eine 3-Achsen-Ausführung mit z von 100 mm und eine 4-Achsen-Ausführung mit einer Drehachse von 360° verfügbar. Anschlüsse wie RS232-Schnittstelle, 25 Inputs und 24 Outputs erhöhen die Integrierbarkeit und Vernetzung mit anderen Systemen erheblich. Hohe Verfahrgeschwindigkeit und eine Nutzlast von bis zu 5 kg bei einer Wiederholgenauigkeit von +/-0,01 mm ergeben eine breitgefächerte Einsatzmöglichkeit, wie sie bisher nur Linearachsen vorbehalten war.

Das Merkmal des neuen SCARA-Roboters ist die Ausstattung ohne Memory Card. Der SCARA ist daher wirtschaftlicher und kostengünstiger. Eine einfache Einbindung in externe Feldbussysteme, Kommunikation mit PC-Systemen und eine optionale integrierte Bildverarbeitung ermöglichen ein vielseitiges Einsatzgebiet.

Der SCARA-Roboter ist RoHS-konform und entspricht der europäischen RoHS-Richtlinie (2002/95/EG).