Schaltschrank ade

DriveSet M144 von Systec mit neuer Servomotor-Kompaktsteuerung

30. September 2009

Mit dem neuen superschnellen Einachssystem DriveSet M144 erblickt zum ersten Mal die neue DriveSets-Kompaktsteuerung für Servomotoren das Licht der Öffentlichkeit. Die Steuerungsentwickler der Systec GmbH haben es geschafft, die komplette Steuerungs- und Leistungselektronik für Servomotortechnik in ein platzsparendes 19-Zoll-Gehäuse zu integrieren. Ein Schaltschrank ist überflüssig. Das DriveSet M144 bietet: eine Linearachse für Verfahrwege von bis zu 1,50 Meter, die Geschwindigkeitsklasse 5 Meter pro Sekunde und die Tragfähigkeitsklasse 5 Kilogramm. Angetrieben wird es mit Zahnriemen und Servomotor. Es kann waagerecht und senkrecht eingebaut werden. In beiden Fällen erreicht das System eine Wiederholgenauigkeit von 0,1 Millimeter. Das neue einbaufertige Positioniersystem kommt dank der Servomotortechnologie auf rasante Verfahrgeschwindigkeiten bei guter Präzision und hervorragende Beschleunigungswerte, die der fünffachen Erdbeschleunigung entsprechen. Die Kombination von Motorauswahl und Steuerungskonfiguration sorgt dafür, dass das DriveSet auch noch in der „kleinsten Hütte“ Platz findet. Zahlreiche Mess- und Prüfanwendungen lassen sich mit dem DriveSet M144 als Stand-Alone-System oder innerhalb eines Prüfstandes realisieren.

Auch komplexe Applikationen wie Laser-Gravier-Maschinen sind leicht umsetzbar. Die neu entwickelte Servomotor-Kompaktsteuerung bietet all die gewohnten Qualitätsmerkmale der Xemo Motion-Control-Familie: Antriebssteuerungs- und SPS-Funktionen in einem Gerät, Programmierung über die komfortable MotionBasic-IDE oder per Windows-DLL in einer Hochsprache, Online- und Offline- Betrieb, ein virtuelles Instrument für LabView, CANOpen-, USB- und RS232-Schnittstellen, etc. Das Online-Datenblatt des DriveSets M144 gestattet die Auswahl zwischen zwei Steuerungsvarianten: Eco und Comfort. Die Comfort-Variante zeichnet sich durch ein Bedienfeld mit Zeilendisplay, Nummerntastatur, Funktionstasten und auf Wunsch Override-Potentiometer an der Gerätefront aus. Die Eco-Variante verzichtet auf die Bedienelemente. Die Steuerung wird dann per USB oder RS232 an einen PC angeschlossen und im Online- oder Offline-Modus betrieben.