Schlanke Linie – cooles Klima

Seifert Systems, Spezialist für Schaltschrankklimatisierung, kündigt die Markteinführung einer neuen, besonders schlank dimensionierten Kühlgeräte-Serie mit Kühlleistungen von 300 Watt bis sechs Kilowatt an.

21. Juni 2017

Bei immer knapper werdendem Bauraum kann sich die Temperatur im Schaltschrank durch dichte Bestückung mit hitzeempfindlichen Komponenten gefährlich aufheizen.

Neben der äußerst schmalen und platzsparenden Bauform zeichnet sich die Modellreihe Slimline Pro von Seifert durch ihre besonders montagefreundliche Installation ohne zusätzliches Befestigungsmaterial wie Bolzen, Schrauben oder Muttern aus.

Abhängig von der Gerätegröße lässt sich der Anbau mittels Ein-Mann-Montage innerhalb weniger Minuten bewerkstelligen. Beim Anbau wird das Gerät an seinen rückwandigen Halterungen in den trapezförmigen Ausbruch eingehängt und mittels integrierter Schnellmontageclips befestigt.

Alle Modelle sind mit integrierter Kondensatverdunstung ausgestattet und können in einem Temperaturbereich von -40 bis 60 Grad Celsius betrieben werden. Die Schutzart IP56 bietenden Geräte eignen sich je nach Ausführung für den Innen- wie Außeneinsatz gemäß NEMA Typ 3, 3R, 12, 4 und 4X.

Eine elektronische Steuerung sorgt für hohe Energieeffizienz. Das Farbdisplay erleichtert Einstellung und Ablesung der Betriebsparameter. Zur Standardversion mit pulverbeschichtetem Stahlblechgehäuse fertigt Seifert die nach CE, cURus und RoHS zertifizierten Kühlgeräte für raue und hygienisch anspruchsvolle Einsatzbereiche auch in korrosionsgeschützter Edelstahlversion an.

Die neue Modellreihe ist ab Herbst in neun Leistungsgrößen erhältlich. Identische Gehäuseabmessungen für verschiedene Varianten vereinfachen die Sortiments- und Ersatzteilbevorratung.