Schlankes Lichtgitter

Weil der Raum in und um Maschinen oft sehr begrenzt ist, hat der Schweizer Sensorspezialist Contrinex die besonders schlanken Safetinex Slim-Lichtgitter entwickelt. Typische Anwendungsbereiche finden sich in der Metallumformung, in Druckmaschinen, Montageautomaten mit begrenztem Risiko, Pick-and-Place-Systemen sowie Logistik-Förderern.

14. Februar 2018

Die Safetinex Slim-Lichtvorhänge benötigen eine Aufstellfläche von lediglich 26 x 26 mm und werden mit verschiedenen Schutzfeldhöhen zwischen 170 und 1.610 mm angeboten. Da die Schutzfeldhöhe genau der Baulänge entspricht, lassen sich Blindzonen und Einbußen bei der Auflösung vermeiden, auch wenn mehrere Einheiten direkt aneinander montiert werden. Die Sicherheitsgitter vom Typ 2 eignen sich für Anwendungen bis Performance Level c (EN/ISO 13849-1 bzw. IEC 61496), bieten eine Auflösung von 30 mm und einen Erfassungsbereich von bis zu 8 m. Eine permanente Selbstüberwachung sorgt für noch mehr Sicherheit.

Spezielle Befestigungsklammern und eine integrierte Ausricht-LED vereinfachen die Installation der Lichtgitter. Die Industriestandard-Konfiguration als PNP ermöglicht eine Verbindung zur Steuerung über den eingebauten 5-poligen M12-Anschlussstecker. Dank Schutzart IP65 und robustem Aluminiumgehäuse eignen sich Lichtgitter ideal für den rauen Industrieeinsatz und Produktionsumgebungen, wo sie auch Stößen oder Vibrationen standhalten. Typische Anwendungsbereiche finden sich in der Metallumformung, in Druckmaschinen, Montageautomaten mit begrenztem Risiko, Pick-and-Place-Systemen sowie Logistik-Förderern.