Schloss und Codierung

Mit Schloss und Codierung an Kabel und Rangierfeld zu höherer Netzwerkverfügbarkeit

26. April 2007

Der Schweizer Verkabelungsspezialist Reichle & De-Massari (R& ) hat das Sicherheitssystem für Datennetze um ein Schloss für RJ45-Rangierkabel erweitert. Der Aussteckschutz Patch Guard besteht aus einer nachträglich ohne Werkzeug montierbaren Kunststoffschelle mit Verschlussmechanismus. Sie wird aus zwei Bauteilen unmittelbar hinterm Stecker zusammengefügt und blockiert den Entriegelungshebel. Nach dem Einrasten ist Patch Guard verschlossen. Nur autorisierte Personen, die in Besitz des passenden Schlüssels sind, können Patch Guard entriegeln. Die Betriebssicherheit und Verfügbarkeit von Datennetzen lässt sich somit nochmals deutlich steigern.

Patch Guard ist der erste abschliessbare Aussteckschutz für RJ45-Rangierkabel auf dem Markt. Er passt zu Standard RJ45-Anschlusskabeln von R& für die Kat. 5 / Kat. 6-Kupferverkabelung. Mit Farbclips aus dem R& Sicherheitssystem kann Patch Guard zusätzlich codiert werden, um Verwechslungen zu vermeiden.

In Unternehmensnetzwerken ist die Lösung vom Datenzentrum über aktive Netzkomponenten und Verteiler bis zur Fertigungsinsel bzw bis zum PC-Arbeitsplatz mit seinen Peripheriegeräten verwendbar. Für die Industrie ist das Schloss ein wirkungsvoller Beitrag zur Qualitätssicherung und Produktivität, denn Patch Guard hält RJ45-Ports in Fertigungsanlagen unter Verschluss und wehrt Netzwerkunterbrechungen ab. Stillstandszeiten aufgrund von Netzwerkunterbrechungen sind für viele Unternehmen eine teure und oft eine Existenz bedrohende Angelegenheit.

Auch bei Sicherheitseinrichtungen - zum Beispiel Kameras mit RJ45-Anschlüssen an Datennetze - kann Patch Guard dazu beitragen, Manipulationen an Steckverbindungen abzuwehren. Beim Einsatz von Power over Ethernet muss unvorbereitetes Herausziehen der Stecker im laufenden Betrieb verhindert werden, um Funkenbildung und Abbrand an den Kontakten zu vermeiden. Auch hier kann der Patch Guard wertvolle Dienste leisten. Netzwerkanschlüsse von Wireless LAN Access Points sind ein weiteres typisches Anwendungsgebiet. Einzelne Maschinen und ganze Abteilungen könnten vom Datenverkehr getrennt werden, wenn ein Access Point versehentlich ausgesteckt wird. Auch bei Überwachungskameras mit RJ45-Anschlüssen kann Patch Guard dazu beitragen, Manipulationen abzuwehren.

Die Neuentwicklung erweitert das R& Sicherheitssystem. Auf der dritten Systemebene werden Lösungen mit Aussteckschutz, Schliessmechanismus und Autorisierungsvorgang angeboten. RJ45-Steckverbindungen können sowohl in der Buchse als auch am Kabel abgeschlossen werden. Für RJ45-Buchsen gibt es abschliessbare Schutzkappen, die das Einstecken von Kabeln verhindern.

Die weiteren Stufen ermöglichen farbliche und mechanische Codierungen der Netzwerkanschlüsse und helfen beim Rangieren der Kabel, Verwechslungen zu vermeiden. Für das Fiber Optic-Stecksystem SC-RJ bietet R& die zweifarbige Codierung mit aufsteckbaren Clips an. Alle Lösungen aus dem R& Sicherheitssystem sind nachrüstbar und kompatibel zu R& -Standardkomponenten der Verkabelung. Man benötigt keine verschiedenfarbigen Rangierkabel mehr, das reduziert Beschaffungskosten und Lageraufwand.