Schluss mit Schwitzen

Bei den aktuellen Temperaturen fällt es teils schwer, sich zu konzentrieren und produktiv zu sein. Ein "Hitzefrei" wie zu Schulzeiten ist uns als Arbeitnehmern im Sommer leider nicht vergönnt. Aber was kann man tun, um auch in der größten Hitze volle Leistung zu erbringen? Die :K hat ein paar Tipps für Sie…

08. Juli 2015

Das Thermometer hat die 30-Grad-Marke weit überschritten, Südlage, riesige Fensterfronten, laufende Maschinen…: So mancher Arbeitsplatz ist in den letzten Tagen zur Sauna mutiert. Sie müssen sich aber der Hitze nicht geschlagen geben, sondern können mit einfachen Maßnahmen gegenwirken. Wir geben Ihnen 5 Tipps:

1. Viel trinken.

Zugegeben, das ist jetzt nicht die große Neuigkeit, jedoch das A und O in diesen Tagen. Falls Sie vom Wassertrinken jedoch einmal die Nase voll haben, hier ein Erfrischungsrezept, das garantiert nicht nur den Durst stillt, sondern auch gleichzeitig schön erfrischt und gute Laune bringt:

Konstrukteurs-Frischer:

Zutaten für 8 durstige Konstrukteure

75 g kleine Beeren (Heidelbeeren, Johannisbeeren oder Himbeeren)

250 ml Fruchtsaft (nach Belieben)

6 Bio-Limetten

150 g Rohrzucker

1 ¼ l Mineralwasser (gut gekühlt).

So geht’s:

Die Beeren putzen, waschen und in einem Eiswürfelbereiter verteilen. Mit Wasser auffüllen und in etwa 2-3 Stunden zu Eis gefrieren lassen. Saft in einen zweiten Eiswürfelbereiter füllen und ebenfalls zu Eis gefrieren lassen. Limetten auspressen. Limettensaft mit dem Zucker verrühren, bis sich der Zucker vollkommen aufgelöst hat. Limetten-Zucker-Mischung in ein Bowlengefäß oder einen Krug geben. Mit dem gut gekühlten Mineralwasser auffüllen. Restliche Limette heiß abspülen, trockenreiben und in Scheiben schneiden. Mit den beiden Eiswürfelsorten zur Limonade geben und genießen.

2. Heute kriegen Sie kalte Füße!

Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen. Um einen kalten Kopf zu bewahren, sind kalte Füße gut geeignet. Daher am besten eine Wanne mit kaltem Wasser füllen, Schuhe ausziehen und Füße ins Wasser geben. Um Diskussionen mit Arbeitskollegen zu vermeiden und die Sicherheitsvorschriften einzuhalten, empfiehlt sich dieser Tipp zur Mittagspause! Es sei denn, Sie haben einen wasserfesten Papierkorb, den Sie unauffällig für diese Abkühlung unter dem Schreibtisch zweckentfremden können.

3. Waden-, Arm- und Stirnwickel

Wir alle kennen es noch aus unserer Kindheit: Bei Fieber wurden Wadenwickel gemacht, sprich, ein Geschirr- oder Handtuch in kaltes Wasser getaucht, leicht ausgewrungen und dann um den Fuß gewickelt. Bei diesen Temperaturen ist dies eine gute Möglichkeit, die Körpertemperatur wieder etwas runterzufahren. Probieren Sie es aus!

4. Eis für alle!

Wenn Sie nicht nur etwas zur Abkühlung, sondern auch zur Stimmung unter den Kollegen beitragen wollen, dann bringen Sie doch mal allen ein Eis mit. Wassereis kommt bei jedem gut an und man läuft nicht Gefahr, dass jemand wegen Laktoseintoleranz nicht naschen darf. Kann man mit diversen Säften auch selber machen!

5. Last but not least: Machen Sie eine kurze Verschnaufpause und machen beim Normteile-Quiz der :K mit. Hier kommen Sie wieder in Schwung und können gleichzeitig etwas gewinnen.

Halten Sie durch! Und nach Feierabend die Zeit einfach im Freibad, am Grill, im Kino oder am Kühlungsort Ihrer Wahl genießen.