Die Ausgangsspannungen sind einstellbar von 40 bis 55 Volt und von 56 bis 72 Volt. Der Weitbereichseingang erlaubt den Betrieb an Wechselspannungsnetzen von 340 bis 550 Volt sowie an IT- und Delta-Netzen. Für kurzzeitigen hohen Strombedarf liefern die Netzteile für zwei Sekunden 200 Prozent des Nennstroms. Die Netzteile sind rückspeisefest bis 63 Volt bzw. bis 100 Volt DC. Sie sind erhältlich für die Wand- und DIN-Schienenmontage. Ein interner Lüfter erlaubt den Einsatz bei Umgebungstemperaturen von in Schutzart IP 64 ausgeführt und können bis zu einer Maximaldrehzahl von 12.000 U/min betrieben werden. Klassische Anwendungen für diese Antriebe finden sich zum Beispiel bei Verschraubautomaten, Wickelmaschinen, Handling- und Montageautomaten, Textilmaschinen, Robotern oder in der Medizintechnik. –25 bis +70 Grad Celsius. Hohe Betriebssicherheit gewährleisten eine interne Netzabsicherung, ein Überspannungs- und Überlastschutz sowie die Übertemperaturabschaltung.