Schmierfreiheit im Miniaturformat

Igus stellt zur diesjährigen Motek mehrere Erweiterungen der Drylin T-Familie vor.

17. Oktober 2012

Dazu zählt ein Schlitten mit justierbarem Lagerspiel für die Baugröße 12 und die komplett neue Größe 07 als kleinste Variante im Drylin T-Lineartechnik-Baukasten von Igus. Abmessungsgleich mit den meisten kugelumlaufgeführten Linearsystemen eignen sich die Drylin T-Miniaturgleitführungen für Anwendungen, bei denen sowohl wenig Bauraum zur Verfügung steht, als auch die Schmierstoffe und die Abrollgeräusche kugelgelagerter Alternativen unerwünscht sind. Wie alle anderen Drylin T-Varianten basieren auch die neuen Komponenten auf der bewährten Kombination aus einer hartanodisierten Aluminium-Führungsschiene, einem Schlitten aus Zinkdruckguss und Gleitelementen aus iglidur Hochleistungspolymeren.

Der neue Miniaturschlitten kann alternativ zu den Standardschlitten der Baureihe Drylin TW-04-12 bestellt werden. Per Schraubendreher lässt sich das Lagerspiel mit wenigen Umdrehungen stufenlos anpassen. Damit erhalten Anwender die Möglichkeit kostengünstig und gleichzeitig präzise lineare Positionierungs- oder Transportaufgaben zu lösen. Da der Miniaturschlitten aus Zinkdruckguss zusätzlich durch eine KTL-Beschichtung vor Korrosion geschützt ist, ist die Einstellbarkeit des Spiels auch nach längerem Betrieb in rauer Umgebung gewährleistet. Ein Zusatznutzen für Fälle, in denen Lasten nicht vollständig frei beweglich sein dürfen, ist die Vorspannung, die durch das einstellbare Spiel erzeugt werden kann.

Mit 8 Millimetern Bauhöhe und 17 Millimetern Schlittenbreite bietet die neue Baugröße 07 ein Maximum an Platzersparnis. Gerade bei eingeschränkten Bauräumen ermöglicht es Drylin TK-04-07 dem Anwender die Vorteile der schmierfreien Lineartechnik auch im kleinen Maßstab zu nutzen. Drylin T-Miniaturführungen eignen sich für den platzsparenden Einsatz in Anwendungen der Mess- und Medizintechnik, Laborgeräten aber auch der Kamera- oder Sicherheitstechnik.