Schnell und einfach zur fertigen Maschine

Universelle Software von AMK zur Maschinenprogrammierung

04. Juni 2009

Ein universell einsetzbares Software-Tool zur Programmierung der Maschinensteuerung und zum Konfigurieren der Bussysteme, Antriebsparameter und Ein- und Ausgänge hat der Antriebstechnikspezialist AMK aus Kirchheim vorgestellt. Die Lösung mit dem Namen Aipexpro bietet sämtliche Engineering-Funktionen, die während des Life-Cycle einer Maschine benötigt werden, von der Systemkonfiguration über die SPS-Programmierung und Antriebsparametrierung bis zur Inbetriebnahme, Fernwartung und Diagnose.

Enthalten sind zum einen die Grundfunktionen einer Maschinensteuerung wie elektronisches Nockenschaltwerk und Kurvenscheibenfunktion sowie andererseits Technologiefunktionen, die den Programmieraufwand auf ein Minimum beschränken, zum Beispiel Schlauchbeutel, Druckmarkenregelung, Wickler und Querschneider.

Eine integrierte Datenbank mit den Parametern aller Antriebs- und Steuerungskomponenten ermöglicht den Aufbau einer Maschine per Drag-&-Drop. Die Variablenverknüpfung und Buskonfiguration erfolgt dabei automatisch und unabhängig vom jeweils genutzten Feldbussystem. Busspezifisches Spezialwissen oder ein separater Busmanager sind nicht notwendig. Eine integrierte Entwicklungsumgebung ermöglicht individuelle Anpassungen der Funktionsbausteine oder des Programms in der Programmiersprache IEC 61131-3. Ein automatischer achsübergreifender Gerätescan erleichtert die Diagnose der Antriebe. Die übersichtliche Struktur und die eingebauten Automatismen begrenzen den Schulungsaufwand auf ein Minimum.