Schnelle Inbetriebnahme modularer Anlagenkonzepte

Die Mehrleiterklemmen PT 2,5-Hexa, die mit bis zu sechs Kontaktstellen ausgestattet sind, sind die Neuheit im Produktprogramm Combi von Phoenix Contact.

18. März 2015

Sie bieten drei Push-in-Kontakte beispielsweise für die interne Verdrahtung und PIN Kontakte für die steckbare externe Verdrahtung. So lassen sich für eine schnelle Inbetriebnahme modulare Anlagenkonzepte oder im Servicefall ein schneller Austausch von Anlagenteilen umsetzen.

Durch die hohe Anzahl an Kontaktstellen eignen sich die Klemmen als kompakte steckbare Rangierverteiler. Die großflächige Beschriftungsmöglichkeit und konturgleiche Beschriftungsträger mit Endhalterfunktion sorgen dabei für eine übersichtliche Matrixbeschriftung. Durch die fingerberührsichere Ausführung, sowohl der Klemme als auch der Stecker, bieten sie Sicherheit. Der doppelte Steckbrückenschacht macht zusätzlich eine einfache Potenzialverteilung oder -rangierung möglich.

Mit der universellen Steckzone Combi lassen sich Stecker unterschiedlicher Anschlusstechniken verwenden. Eine individuelle Kodierung erhöht die Verdrahtungssicherheit, da damit ein Schutz vor Fehlstecken besteht. Das optional anrastbare Zubehör, wie Steckerverrastungen, Zugentlastungen oder Schirmanbindungen bietet Flexibilität bei der Verdrahtung.