Mit der Euro-Top FrontFix hat RST die erste Kabelverschraubung entwickelt, die ohne spezielle Montagewerkzeuge für die Frontmontage an Elektronikgehäusen und Schaltschränken geeignet ist. Prozessabläufe werden verkürzt, die tägliche Arbeit bei der Klemmung von Kabeln vereinfacht – und dass Gewindebohrungen oder Gegenmuttern. Denn die Kabelverschraubung lässt sich dank ihres Ankersystems problemlos und schnell in Wandungen mit metrischen Durchgangsbohrungen montieren. Ein spezieller Federmechanismus verhindert ein Verdrehen des Ankersystems indem er die Verschraubung in Position hält, ohne dass diese während der Montage zusätzlich im Gehäuseinneren fixiert werden muss. Diese einzigartige Anschlusstechnik ermöglicht darüber hinaus das Überbrücken definierter Toleranzen bei den Durchgangsbohrungen, speziell an dünnwandigen Blechgehäusen und bei nicht kreisrunden Bohrungen.

ANZEIGE

RST bietet seine Euro-Top FrontFix in den Farben RAL 7001 (dunkelgrau), RAL 7035 (hellgrau) und RAL 9005 (schwarz) an. Zusätzlich sind auf Kundenwunsch auch Sonderfarben möglich. Für den flexiblen Einsatz lassen sich die FrontFix-Kabelverschraubungen übrigens mit allen aus der Euro-Top-Serie bekannten Dichtringen, wie Reduzier- oder Mehrfachdichtringen, kombinieren. Auch sind die Ausführungen M16 (Klemmbereich 5-10 Millimeter), M20 (6-12 Millimeter), M25 (11-17 Millimeter) und M32 (15-21 Millimeter) lieferbar.

Detaillierte Informationen, Datenblätter sowie ein Montagevideo unter www.FrontFix.info.