Schneller und kompatibler

Kubotek, der Entwickler von Keycreator, legt mit dem "KCM Modeler" einen ganz neuen Geometriekern für CAD-Systeme vor. Der soll CAD in zwei zentralen Aspekten entscheidend voranbringen: Geschwindigkeit und Kompatibilität mit anderen CAD-Systemen.

23. Mai 2016

Mit dem KCM Modeler veröffentlich Kubotek einen neuen 3D-Kern. Kubotek will den KCM Modeler schrittweise bei den eigenen Produkten einführen, insbesondere dem CAD-Programm KeyCreator. Aber auch als eigenständiges Produkt soll der 3D-Kern vermarktet werden. Hauptsächliche Stärken von KCM Modeler sind laut Kubotek verbesserte Eignung für CAD-Datenaustausch sowie schnelleres Arbeiten durch Multithreading.

Laut Schilderung von Kubotek hat das Unternehmen vor rund acht Jahren mit der Entwicklung eines eigenen CAD-Kerns begonnen, da man den Eindruck hatte, dass die gängigen Modellierer (Acis und Parasolid) die bekannten Probleme vor allem beim Datenaustausch nicht wirklich lösen könnten und deren Entwicklung zum Stillstand gekommen sei. Zur Zeit der Entwicklung der verbreiteten 3D-Kerne war umfassender Datenaustausch zwischen Unternehmen mit unterschiedlicher Software noch kein Thema gewesen, deswegen wurde Kompatibilität lange wenig beachtet. Auch Computer mit mehreren Prozessoren und Prozessorkernen waren zur Zeit der Entwicklung von Acis und Parasolid unbekannt und werden auch heute noch kaum genutzt.  

Der KCM Modeler sei dagegen von Grand auf dafür konzipiert, mit anderen CAD-Programmen Daten auszutauschen. Laut Kubotek arbeitet KCM mit allen Toleranzen und allen Größen und deckt damit alle wichtigen CAD-Programme ab. Anwender sollen mit dem KCM Modeler alle Dateien anderer CAD-Systeme öffnen und bearbeiten können, verspricht Kubotek in einem Blogeintrag.

Die Nutzung von Multithreading wird bei CAD-Kernen (und anderer Software) durch "Mutual Exclusion Objects" eingeschränkt. Das sind Objekte, die immer nur durch einen Prozessor (oder Kern) berechnet werden dürfen. Dies geschieht, damit ein Rechenvorgang auf die Ergebnisse des vorigen aufbauen kann - und nicht ein Prozessor eine Berechnung durchführt, deren Ausgangswerte zwischenzeitlich durch einen anderen Prozessor geändert werden. Nach Angabe von Kubotek hat der Code des KCM Modelers solche Einschränkungen nicht und kann trotzdem auf sichere Weise Multithreading durchführen. Deswegen verspricht Kubotek sehr schnelles Durchführen von Berechnungen.