Schneller zu Werkstoffdaten

Granta Design veröffentlicht Update für Granta MI mit leistungsgesteigerter Datenbank

23. Juli 2015

Granta Design, britischer Spezialist für Werkstoffdaten, hat gerade die Datenbanksoftware Granta MI in der verbesserten Version 8.1 herausgebracht. Dabei wurden hauptsächlich technische Weiterentwicklungen realisiert. Das Laden einer Tabelle mit den Eigenschaften eines Werkstoffs soll nun doppelt so schnell vonstatten gehen. Der Import eines typischen großen Datensatzes sei nun sogar zehnmal so schnell wie zuvor. Auch die automatische Verlinkung importierter Daten und das Löschen von Datensätzen sind laut Granta nun deutlich beschleunigt.

Eine weitere Verbesserung liegt im Update von Datenbanken im Zusammenhang mit Links. So können zum Beispiel Links darüber Auskunft geben, welche der im Unternehmen verwendeten Materialien bestimmte in den Granta-Daten beschriebene Chemikalien enthalten. Dadurch lassen sich problematische Materialien leichter identifizieren. Durch neue Tools lassen sich derartige Links leichter als bisher aktualisieren.

Eine andere wichtige Aufgabe ist das Management der Benutzerrechte. Hierfür gibt es integrierte Programme, mit denen man Benutzergruppen modifizieren kann. Die sind nun über unternehmensweite Windows-Accounts zugänglich.