Schon ganz dicht

LED-Lichtleiste in IP 69K von Patlite bei ghv

07. September 2010

Speziell in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie werden die Maschinen und Anlagen mit Wasser-dampf unter hohem Druck gereinigt. Mit der Serie CLA bietet Patlite jetzt eine Lichtleiste, die durch die Schutzart IP 69K in diesen Maschinen eingesetzt werden kann. Staub und Wasser, auch bei hohem Druck, kann diesen Leuchten nichts anhaben. Gleichzeitig arbeiten sie besonders energiesparend und mit minimaler Wärmeentwicklung. Vertrieben werden diese und andere Warn- und Meldesysteme von Patlite über die ghv Vertriebs-GmbH für Antriebstechnik und Automation.

Die Lichtleisten der Serie CLA, mit glatter Oberfläche, sind mit langlebigen LED-Chips ausgestattet. Ihr Licht wird in einem Winkel von 120 ° abgestrahlt und aufgrund des verwendeten Materials besonders gleichmäßig verteilt. Die Verlustleistung ist sehr geringfügig, was zu einer langen Lebensdauer und Kosteneinsparungen beiträgt. Verglichen mit 20 W-Neonleuchten benötigt eine CLA im Jahresbetrieb weniger als die Hälfte der Energie und produziert nur halb so viel CO2. Mit diesen Werten ist die LED-Technologie von Patlite den Anforderungen zeitgemäßer Konstruktion, mit dem Anspruch natürliche Ressourcen zu schonen, bestens gewachsen.

Die LED- Lichtleisten in neutralweißem und Tageslicht sind in verschiedenen Längen von 100 bis 1.500 mm erhältlich. Speziell in der Halbleiterfertigung werden auch gelbe Leuchten eingesetzt. Hierfür gibt es die CLA in 100 und 300 mm Länge. Neben den Industrien, die durch intensive Reinigungsprozesse und hohe hygienische Maßstäbe geprägt sind, wie die Nahrungsmittelverarbeitung oder Pharmaindustrie, ist die Schutzart IP 69K auch in Außenanwendungen sinnvoll. Beispiele hierfür sind unterschiedliche Anwendungen wie Bedienpanels, Vitrinen und Beleuchtung von Rolltreppen oder Werbetafeln.