Schützen und Verschließen

Schutzstopfen für Hydraulik-Steckverbindungen von Pöppelmann

10. Februar 2010

Zum Verschließen der Anschlüsse für STH Steckverbindungen in Hydraulikblöcken hat der Geschäftsbereich Kapsto von Pöppelmann einen speziellen Schutzstopfen entwickelt. Dieser Stopfen erfüllt auf dem Weg eines Hydraulikblocks ab der Fertigstellung bis zur Montage und Bestückung mit Hydraulikleitungen umfassende Schutzfunktionen. Er

- schützt und verschließt die Steckanschlüsse in einem fertig bearbeiteten Hydraulikblock bis zum endgültigen Gebrauch,

- ist auch bei hohen Temperaturen maß- und formstabil, sodass er den Beanspruchungen bei einem Waschprozess mit 80 °C und beim Lackieren des Hydraulikblocks standhält,

- bleibt bis zu einem inneren Überdruck von 1 bar dicht gegen den Austritt von Hydrauliköl, das nach dem Spülen im Hydraulikblock zurückbleibt – der Überdruck entsteht durch die erhöhte Temperatur beim Waschen und Lackieren.

Der Schutzstopfen besteht aus einem besonders abriebfesten Thermoplastischen Polyesterelastomer. Dadurch ist sichergestellt, dass bei Montage und Demontage kein Span vom Stopfen abgetrennt wird, der dann in das Hydrauliksystem gelangen könnte. Die entwickelten Größen sind DN 6, 10 und 16. Sie lassen sich einfach montieren und mit einem Spezialwerkzeug rasch demontieren.