Schützt zuverlässig

Kombinierter Ölfeuchte- und Temperatursensor

27. Oktober 2011

Wasser ist in Schmierstoffen und Hydraulikflüssigkeiten grundsätzlich unerwünscht. Hohe Konzentrationen können an Maschinen große Schäden verursachen, den Produktionsablauf stören oder ganz zum Stillstand bringen. Beträchtliche Kosten wären die Folge. Vor diesen Schäden und Beeinträchtigungen schützt zuverlässig der kombinierte Ölfeuchte- und Temperatursensor der ifm electronic.

Mit einem kapazitiven Messelement erfasst dieser neue Sensor die relative Feuchte im Öl von 0 bis 100 %. Neben der relativen Feuchte gibt das Gerät auch die Medientemperatur im Bereich von -20 bis 100°C aus. Zwei Analogausgänge von 4...20 mA stehen hierfür zur Verfügung. Ein weiteres Leistungsmerkmal ist der große Eingangsspannungsbereich von 9...33 V DC. Für die flexible und direkte Montage wurde der Sensor mit einem Prozessanschluss G 3/4 ausgestattet.

Sicherheit und Maschineneffizienz gewinnen zunehmend an Bedeutung und sind die Ziele von Condition Monitoring Systems (CMS) und Real Time Maintenance. Hier steckt das Potenzial die Produktion zu optimieren sowie hohe Kosten zu reduzieren. Der kombinierte Ölfeuchte- und Temperatursensor leistet mit seiner kontinuierlichen und präzisen Zustandsüberwachung von Ölen effektive Hilfe bei der Schadensprävention und unterstützt zusätzlich die Steigerung der Maschineneffizienz.