Schweißen und Schrauben war gestern

„Allrounder“ von Delo stark im Fahrzeugbau

31. Juli 2013

Delo Industrie Klebstoffe hat einen universellen 2-K Epoxidharzklebstoff entwickelt, der die Verbindung unterschiedlicher Materialien, speziell im Automobil-Sektor, ermöglicht. Damit unterstützt Delo den Trend zu immer leichteren und damit energieeffizienteren Fahrzeugen.

Delo -DUOPOX AD840 setzt bei strukturellen Verklebungen im Automotive-Bereich neue Maßstäbe: Der innovative Klebstoff überzeugt durch eine gute Haftung auf Metallen, Kunststoffen sowie glatten Oberflächen und gleicht zudem Spannungen zwischen unterschiedlichen Materialien aus. Auch empfindliche und spröde Werkstoffe, wie kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (CFK) und glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK), können damit unkompliziert gefügt werden, was zusätzlich große Designfreiheit bietet.

„Schon heute kommen in jedem Automobil weltweit die Hightech-Produkte von Delo zum Einsatz, von der Verklebung empfindlicher Sensoren und Kameras bis hin zur Verbindung von Leichtbaumaterialien. Wir sind stolz, einen wertvollen Beitrag für die Mobilität der Zukunft leisten zu können“, so Christian Walther, Vertriebsleiter Deutschland.

Der zweikomponentige Delo -DUOPOX AD840 härtet bei Raumtemperatur vollständig aus und ist in Temperaturbereichen von minus 40 Grad Celsius bis zu plus 140 Grad Celsius einsetzbar. Selbst in Bereichen wie dem Motorraum, der großer Strahlungswärme ausgesetzt ist, überzeugt der Epoxidharzklebstoff mit stabiler Festigkeit.

Darüber hinaus lässt sich der hochfeste Konstruktionsklebstoff leicht aus dem Delo -AUTOMIX-System verarbeiten. Das Produkt wird hierbei aus der Doppelkartusche mit einem statischen Mischrohr quasi einkomponentig verarbeitet.