Second Life für Abfüll- oder Dosieranlagen

Vereinfachte Menüführung und Fehleranalyse durch das neue, zusätzliche Klartext-Display

11. Juni 2007

Tausende Geräte des Typs DataPond 85 von Bran+Lübbe bzw. Industrie Automation Heidelberg, sind seit vielen Jahren in unterschiedlichsten Applikationen zur Abfüll-, Annahme-/Verlade- oder Dosiersteuerung im Dauereinsatz. Jetzt hat das Nachfolgeunternehmen B+L Industrial Measurements ein Austauschkit entwickelt, das die bewährten Geräte auf den aktuellen Stand der Wägetechnik bringt - ohne komplette Neuinvestition und innerhalb kürzester Zeit.

Durch die Steckerkompatibilität gestaltet sich die Inbetriebnahme der aufgerüsteten Geräte, z.B. im Rahmen einer allgemeinen Anlagenrevision, schnell und einfach. Lediglich Parametrierung und Kalibrierung sind vorzunehmen, bevor die Systeme wieder vollständig einsatzbereit sind.

Durch das neue, zusätzliche Klartext-Display wird für Anwender die Menüführung und ggf. eine Fehleranalyse wesentlich vereinfacht. Es ist ebenfalls bei der Nutzung der neuen Zusatzfunktionen, wie z.B. dem Up-/Download kompletter Parametersätze, sehr hilfreich und es kann schließlich - je nach Anwendung - entweder als Dosier-, Diagnose- oder I/O-Monitor benutzt werden. Auch der Anschluss an Bus- und Leitsysteme (Profibus-DP optional) sowie die direkte Anbindung an Drucker oder Rechner ist jetzt möglich.

Insgesamt bietet das Austauschkit jetzt modernste Funktionalität auf dem Stand der Technik, und das günstiger als ein neues DP85 - ganz zu schweigen von einer Neuanlage. Das Austauschkit von B+L Industrial Measurements liefert so ganz nebenbei ein gutes Stück Investitionssicherheit für bestehende Maschinen und Anlagen.