Sehr einfache Inbetriebnahme

Neuer Compax3F Elektro-Hydraulikregler von Parker Hannifin

23. Oktober 2008

Neben den bekannten Technologiefunktionen T30 und T40 ist jetzt auch die Funktion T11 verfügbar. T11 zeichnet sich durch eine sehr einfache Inbetriebnahme aus, da keine Programmierkenntnisse notwendig sind. Der Kunde wählt den Programmablauf über Satztabellen aus und kann diese problemlos parametrieren. Dabei sind die bereits bekannten Regelungen von Position, Kraft/Druck oder Geschwindigkeit ebenso möglich wie der Gleichlauf über die elektronische Getriebefunktion. Hohe Flexibilität und eine umfangreiche Werkzeugbox, wie beispielsweise die Oszilloskop-Funktion, reduzieren teure Inbetriebnahmezeiten auf ein Minimum.

Eine weitere wichtige Neuerung bei der neuen Compax3F Version ist die Einführung der EtherCAT-Schnittstelle für die Technologiefunktionen T30 und T40. Damit steht ein Echtzeit-Ethernet-Protokoll zur Verfügung.

Für alle Technologiefunktionen sind verfügbar: ein optimierter Kraft-/Druck-Regler, die Reglervorauslegung für Positionsregelungen, eine aktualisierte Ventildatenbank mit den neusten Parker Ventilen und ein Mehrachsenwerkzeug zur effizienten Dokumentation und Datenverwaltung bei Mehrachsenanwendungen. Diese Neuerungen erweitern sowohl das Anwender- als auch das Anwendungsfeld.