Seilzugantriebe der GESgroup

Lineare Positionierung mit Seilzuggebern

19. November 2008

Wenn größere Wege gemessen werden sollen, haben sich Seilzugantriebe als praxisgerechte Lösung etabliert. Sie wandeln Linearbewegungen in Drehbewegungen um. Je nach Applikation können diese Drehbewegungen zum Antrieb eines Inkrementalgebers oder eines Multiturn-Absolutdrehgebers genutzt und von einer Digitalanzeige oder Steuerung dargestellt und ausgewertet werden. Seilzug-Drehgeber überzeugen dabei vor allem durch ihre Vielseitigkeit, ihre einfache Montage, ihre Zuverlässigkeit auch unter extremen Umgebungsbedingungen und ihrer anschaulichen Funktionsweise.

Typische Einsatzmöglichkeiten für Seilzug-Drehgeber gibt es in nahezu allen Branchen. Anwendungsschwerpunkte sind sicherlich die Positionierung bei Kran - und Bohranlagen sowie Transportsystemen aller Art. Viele Applikationen finden sich aber auch bei im Prüfstandsbau, und besonders auch bei Theaterbühnen. Hin und wieder werden auch Einsätze an Schleusen bzw. Füllstandsmessung an Biogasanlagen mit Seilzügen realisiert.

Der Einsatz ist problemlos auch im Freien möglich; bei Bedarf lässt sich der Seilzug umlenken und auch in Flüssigkeiten oder bei hohen Temperaturen einsetzen. Die Seilzugantriebe der GESgroup lassen sich mit den unterschiedlichsten Drehgebern kombinieren und an alle gängigen Feldbussysteme anschließen. Die Linearitätswerte sind über die gesamte Lebensdauer hervorragend, diese wird mit 4-5 Mio. Hüben je nach Variante (Baugrösse) angegeben.