Selective Laser Melting auf der EMO

SLM Solutions informiert auf der Metallfachmesse EMO über Anwendungsmöglichkeiten und den Einstieg in die Additive Fertigung.

28. Juli 2019
Selective Laser Melting auf der EMO
3D-gedrucktes Raketentriebwerk mit einer integrierten funktionellen Strukturkühlung. ( Bild: SLM Solutions)

Die Selective Laser Melting Technologie bietet viele Möglichkeiten in der metallbasierten additiven Herstellung von Bauteilen. Diese können beispielsweise direkt mit innenliegenden Strukturen und in einer konsequenten Leichtbauweise hergestellt werden. SLM Solutions wird auf der EMO in Hannover, der Weltmesse der Metallverarbeitung, Informationen rund um den Start mit der additiven Fertigungstechnologie geben. Am Messestand können Besucher nicht nur eine laufende Maschine am Stand begutachten, auch Werkstoffe, Services und Beratungsdienstleistungen der SLM Solutions Group werden vorgestellt. Zudem ist ein Vortragsprogramm auf dem Messestand geplant.

Die Experten von SLM Solutions arbeiten nach eigenen Angaben in jeder Phase des additiven Fertigungsprozesses mit dem Kunden zusammen und bieten Unterstützung entlang der gesamten Prozesskette.

Wie genau diese Unterstützung aussehen und wie der Einstieg in die SLM Technologie gelingen kann, werden Additive Manufacturing-Experten auf einer Präsentationsfläche am Stand im Rahmen informativer Vorträge verdeutlichen.

Teil des Vortragsprogramms sind auch Customer Success Stories aus den verschiedensten Branchen, in denen die SLM Solutions Technologie bereits erfolgreich eingesetzt wird, zum Beispiel der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, der Energieindustrie, dem Werkzeugbau und der Medizin- und Dentaltechnik.

Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Am Stand präsentiert der Anbieter zur Veranschaulichung zahlreiche Anwendungsbeispiele, wie ein monolithisches, 3D-gedrucktes Raketentriebwerk mit einer integrierten funktionellen Strukturkühlung oder das weltweit erste additive gefertigte Serien-Drehwerkzeug für die Zerspanungsindustrie von Arno Werkzeug, nur ein Beispiel, wie durch die Selective Laser Melting Technologie auch innovative Werkzeuglösungen entstehen können.

EMO, Halle 9, Stand I06