Sensoranschluss selbstgemacht

Modulare SAI-Leergehäuse für Sonderlösungen

17. Februar 2011

Neu im Programm des Interfacetechnikspezialisten Weidmüller aus Detmold sind modular aufgebaute Sensor-Aktor-Interface-Leergehäuse in Schutzart IP67, die ohne Vergießen erreicht wird. Durch die einfache Montage eignen sich die SAI-Leergehäuse besonders für kundenspezifische Entwicklungen, die der Anwender selbst vornehmen und in die Gehäuse integrieren kann. Die Leergehäusereihe umfasst zwei Größen in 54 bzw. 30 Millimeter Breite, letztere ist zudem in kurzer und langer Bauform erhältlich. Sämtliche Steckverbinder ertragen eine Dauer-Gebrauchstemperatur bis 105 Grad Celsius. Die Durchsteckmontage der erforderlichen M12-Steckverbinder in A-, B- oder D-Kodierung ermöglicht es, die Leiterplatten über einen Reflow-Prozess zu führen, so dass sich die Gehäuse bei eventuellen Fehlern später erneut öffnen lassen. Für die maßgeschneiderte Entwicklung einer Gehäuselösung lassen sich die reflowfähigen Steckverbinder auch separat beziehen. Beleuchtete Pfeilpiktogramme signalisieren den Status jedes einzelnen Kanals und erlauben damit eine schnelle Vorort-Diagnose.