Sensordruckschalter mit flexiblen Einbaumöglichkeiten

Konzipiert und entwickelt wurde der neue Sensordruckschalter vom Typ 930 von Layher speziell für den Einsatz im Maschinenbau und in der Prozesstechnik.

04. Juli 2012

Dafür spricht einerseits sein kompaktes Design, die Edelstahl rostfrei-Ausführung des Druckschalter-Gehäuses in V2a und andererseits die Staub- und Spritzwasser geschützte Auslegung nach Schutzart IP 54.

Zu den besonderen Ausstattungsmerkmalen dieses Druckschalter-Typs gehört das große LED-Display, um eine gute Lesbarkeit der Anzeigewerte sicherzustellen. Außerdem lassen sich Display und Anschluss um 270 Grad drehen. Damit bietet dieser Sensordruckschalter sehr flexible und universelle Einbaumöglichkeiten.

Es stehen zwei einstellbare Schaltausgänge zur Verfügung und Dank einer einfach strukturierten Menügestaltung zum Einstellen und Programmieren ist das Handhaben dieses Sensordruckschalters leicht und unkompliziert.

Das unter anderem auf das Entwickeln und Herstellen von Druckschaltern spezialisierte Unternehmen aus Kirchberg/Murr hat von diesem Schaltertyp mehrere Ausführungen im Produktportfolio, die Messbereiche von 0-10 bar, 0-100 bar und 0-250 bar abdecken können. Insgesamt bietet dieser Sensordruckschalter-Typ durch seine Auslegung und Funktionalität ein außerordentlich gutes Preis/Leistungsverhältnis in seinem Anwendungssegment.