Sensoren der Serie TN von EGE

Temperaturwächter im laufenden Betrieb austauschbar

03. September 2009

EGE hat einen unter Prozessdruck austauschbaren Sensor für die Temperaturmessung entwickelt. Sensoren der Serie TN werden durch eine spezielle Einschraubhülse aus Edelstahl 1.4571 in Tanks oder Rohren angebracht und können so entnommen und gewechselt werden, ohne dass Prozessflüssigkeit entweicht oder verunreinigt wird. Das Überwachungsgerät verfügt über ein separates Bedienelement mit Digitalanzeige. Die Programmierung er-folgt über ein 3-Tasten-Bedienfeld. Anwender können zwei Schaltpunkte fest programmieren. Zusätzliche frei definierbare Funktionen umfassen Hysterese, Temperaturfenster und Ein-/Ausschaltverzögerung. Das Überwachungsgerät speichert den ab Spannungszufuhr kleinsten und größten Messwert; der Spei-cher kann jederzeit zurückgesetzt werden. Die Temperaturwerte werden wahl-weise in °C oder °F angezeigt. Das System misst Medientemperaturen zwischen -40 und +120 °C und eignet sich für Umgebungstemperaturen von -20 bis +60 °C. Es ist druckfest bis 20 bar und erreicht Schutzart IP 65. Das Gerät ist als DC- oder AC-Ausführung für 230 V und 115 V bzw. mit Opto-MOS erhältlich. PNP- oder Analogausgänge sind verfügbar. Der Sensor ist mit einem G½-Gewinde ausgestattet und wird über eine M12-Steckverbindung oder Festkabel angeschlossen.