Sensorlose Motorregelung zum Anfassen

Im Mittelpunkt des SPS-Messeauftritts von Kostal steht das neue Pulsinjektionsverfahren. Es unterstützt alle Synchronmotortypen von permanenterregten Motoren bis zu reinen Reluktanzmaschinen sowie Motoren mit konzentrierten und verteilten Wicklungen.

04. November 2019
Sensorlose Motorregelung zum Anfassen
Sensorlose Motorregelung von morgen mit dem neuen Pulsinjektionsverfahren. (Bild: Kostal)

Dabei können maximale Wirkungsgrade bis zu IE5 erzielt werden. Eine Besonderheit stellt der erweiterte Drehzahlstellbereich bis hin zum Stillstand dar, wobei das Verfahren auch bei beliebig hohen Überlasten noch sicher und zuverlässig funktioniert. Besucher die Möglichkeit, das Pulsinjektionsverfahren am Messestand live zu erleben und sich von den Vorteilen zu überzeugen.

Kostal zeigt zudem die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten der Inveor Antriebsegler anhand von verschiedenen Applikationsinseln. Im Bereich der Pumpen werden Anwendungen gezeigt, bei der es auf ganz unterschiedliche Anforderungen des Antriebsreglers ankommt. Während bei der Exzenterschneckenpumpe größte Genauigkeit auch bei niedrigen Drehzahlen gefragt ist, ist beim Mehrpumpenbetrieb die Vernetzbarkeit mehrerer Pumpen und deren Steuerung als Master und Slave durch den Antriebsregler entscheidend.

Auch in den Bereichen Transport + Logistik sowie für die mobilen Anwendungen zeigt Kostal Applikationen und Lösungen auf der Basis des Inveor Antriebsreglerportfolios.

SPS, Halle 3A, Stand 310

Schlagworte