Serie 770 NCC

Neues aus dem Hause Binder

29. November 2012

Einem schon immer auftretenden Problem bei Verwendung von wasserdichten Steckverbindern haben sich die Experten der Firma Franz Binder angenommen. Im Allgemeinen wird die angegebene Schutzklasse nur im gesteckten Zustand mit dem Gegenstück erreicht. Viele Fälle aus der Praxis zeigen, dass dem Anwender dies erst bewusst wird, wenn die ersten Ausfälle oder Reklamationen auftreten.

Die neue Steckverbindung wird unter der Serie 770 NCC ( Not Connected Closed) geführt. Wie das Wortspiel andeutet ist die Schnittstelle im ungesteckten Zustand verschlossen. Die Besonderheit liegt im Verborgenen. Auf den ersten Blick ist nicht zu erkennen, dass es sich um einen elektrische Steckverbindung handelt da die typischen Kontaktelemente des Flanschteils durch einen gefederten Deckel welcher innerhalb des Steckers angebracht ist, verdeckt wird. Dieser Deckel schließt den Kontaktbereich ab und schützt ihn gegen Eindringen von Wasser, Schmutz und Fremdkörpern. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Kontaktelemente, die durch diese Verschlusstechnik berührungssicher verschlossen und damit auch gegen Manipulation geschützt sind.

Die Serie 770 NCC bietet durch dieses neue Verschluss System dort wo wasserdichte Steckverbinder benötigt werden, ein weit größeres Potential als bisherige Systeme und das ohne zusätzliche Kosten für Komponenten und Montagearbeiten. Der Einsatzbereich ist vielfältig und Branchen übergreifend, bietet sich aber auf Grund seiner Eigenschaften vor allem in der Medizin- und Messtechnik an.