ServicePLUS von Schroff

Modification: Standardprodukte kundenspezifisch anpassen

11. Dezember 2007

Services und Dienstleistungen für die Kunden sind heute genau so wichtig wie ein qualitativ hochwertiges Produkt. Kunden verlangen verstärkt Gesamtlösungen über den kompletten Lebenszyklus der Produkte. Schroff hat daher alle Pre- und After-Sales-Services ausgebaut und als „ServicePLUS“ mit insgesamt acht Modulen zusammengefasst.

Eines dieser Module heißt ServicePLUS Modification und steht für die kundenspezifische Anpassung von Standardprodukten aus dem Produktkatalog. Standardprodukte haben zwei große Vorteile: sie sind einfach zu bestellen und werden schnell geliefert. Doch oft müssen Produkte bestimmten Gegebenheiten angepasst und modifiziert werden. Über ServicePLUS modifiziert Schroff Standardprodukte nach individuellen Anforderungen, zum Beispiel Rundlöcher für Leuchten, Leuchtdioden und Schalter oder Ausbrüche für Stecker, Konsolen und Sonderfarben. So erhält der Kunde mit einem Standardprodukt eine individuelle Lösung und zwar schnell und zu günstigen Konditionen.

Integriert in dieses ServicePLUS-Modul ist auch der unter dem Namen Frontplatten-Express bekannte Service für die individuelle Gestaltung von Frontplatten. Zur Preis-Kalkulation der individuell gestalteten Frontplatten kann der Kunde auch hier einen Online-Kalkulator auf der Schroff-Website nutzen. Nach der Eingabe von entsprechenden Basisdaten für die Frontplatte, wie z.B. Höhe, Breite, Anzahl der Rundlöcher, Anzahl der Ausbrüche, gewünschte EMV-Schirmung, Art der Oberfläche, Lackierung und Siebdruck (wie viele Farben) wird auch das gewünschte Zubehör (Nippel- und Halsschraubenvarianten sowie Schirmungsmaterial) ausgewählt. Hier kann der Kunde wählen, ob das Zubehör bereits montiert sein soll oder nicht. Anschließend kickt er auf „Preis berechnen“ und erhält sofort eine Tabelle mit Preisen zu unterschiedlichen Stückzahlen und möglichen Lieferzeiten. Durch klicken auf den Button „PDF-Angebot per E-Mail“ bekommt der Kunde umgehend ein Angebot seiner konfigurierten Frontplatte per E-Mail.