Servoverstärker von Danaher Motion

S300- und S700-Serie jetzt Sercos II-zertifiziert

10. November 2008

Die Servoverstärker der S300- und S700-Serie von Danaher Motion sind für den Einsatz mit dem offenen Schnittstellenstandard Sercos II zertifiziert worden. Ebenso wurde ihre Kompatibilität mit dem Teilstandard "Packaging Profile Extended" bestätigt, den die IGS (Interessengemeinschaft Sercos Interface) und die Nutzergruppe OMAC (Open Modular Architecture Controls) speziell für Verpackungsanwendungen definiert haben. Die Zertifizierung garantiert Maschinenbauern, dass sie die zwei Servoverstärker-Baureihen von Danaher Motion schnell und sicher in Sercos II-Umgebungen – insbesondere auch in Lösungen der Verpackungsindustrie – integrieren können.

Sercos ist ein Schnittstellenstandard, der das problemlose Funktionieren von unterschiedlichsten Steuerungen und Antrieben verschiedener Hersteller für unterschiedlichste Applikationen gewährleistet. Insbesondere bei anspruchsvollen Anwendungen mit hohen Anforderungen an Dynamik und Präzision hat sich der Standard, der nicht nur ein echtzeitfähiges Kommunikationssystem, sondern auch über 500 Parameter spezifiziert, etabliert. Große Verbreitung finden Sercos-Schnittstellen beispielsweise in der Metall-, Kunststoff- und Holzindustrie, in der Automobilbranche sowie in der Verpackungs-, Druck- und Textilindustrie.

Der digitale Servoverstärker S300 und sein "großer Bruder", der S700, überzeugen durch hohe Leistungsdichten und damit verbundene kleine Bauformen. Das konsequent umgesetzte Thema "Ease of Use“ (einfache Bedienbarkeit) ermöglicht auch Nicht-Fachleuten eine schnelle und komfortable Inbetriebnahme. Die hohe Flexibilität, die durch Unterstützung von mehr als 20 Feedbacksystemen, von allen üblichen Bus- und Feldbussystemen, unterschiedlichen Motoren und zahlreichen Softwarefunktionen gegeben ist, machen die Baureihen zu wahren All-round-Genies. Die implementierte Ethernet-Schnittstelle am S700 ermöglicht eine kostengünstige und saubere Unterstützung vieler Ethernet-basierter Feldbussysteme. Im ersten Schritt wurde Ethercat integriert. Die Implementierung von Ethernet, TCP/IP, Profinet, Sercos III und anderen Interfaces ist in Vorbereitung.