Die Sicherheitskupplungen der Baureihe ST2 gleichen Versätze zwischen An- und Abtriebsseite aus und trennen bei Überlast innerhalb weniger Millisekunden die Antriebsseite von der Abtriebsseite. Nach dem Beheben der Fehlerursache kann die Kupplung durch einfachen axialen Druck auf die Schaltsegmente wieder eingerastet werden. Die wartungsfreien Sicherheitskomponenten mit schwingungsdämpfenden Eigenschaften eignen sich für Anschlusswellen mit Durchmessern von 40 bis 290 Millimeter und können ein Drehmoment bis zu 160.000 Newtonmeter sicher begrenzen.