Grundlage der elektromechanischen Verriegelung STM 295 ist ein neu entwickelter Schalteinsatz, der in einem Gehäuse aus glasfaserverstärktem Kunststoff untergebracht ist. Die Anschlussmaße des Geräts entsprechen der Norm DIN EN 50047 für Normschalter. Das Schaltelement mit zwei Öffnern/zwei Schließern schafft die Voraussetzung für eine flexible Anschaltung; zudem kann der Anwender zwischen Ausführungen mit Arbeitsstrom- und dem Ruhestromprinzip wählen. LEDs zeigen den Schaltzustand an.

ANZEIGE

In Verbindung mit dem entsprechenden Sicherheits-Relaisbaustein eignet sich die Verriegelung für Einsätze bis zur Steuerungskategorie 4 gemäß DIN EN 954-1. Die passenden Türgriffschalter der Baureihe TGM mit integriertem Entriegelungstaster ermöglichen den Aufbau eines Komplettsystems zur Absicherung von Schutztüren. Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen bietet der Hersteller außerdem eine geeignete Ausführung mit gleichen Abmessungen.