Sichere Drehzahl im Wind

Mit dem M1-Automatisierungs-Modul „SCT202“ erweitert Bachmann Electronic sein Portfolio an Safety-Modulen um ein vielseitiges Produkt zur Drehzahl- und Positionserfassung für sicherheitskritische Anwendungen, vor allem im Windbereich.

03. Februar 2017

Bachmann bettet seine vollkompatiblen Sicherheitslösungen konsequent direkt in die Anlagensteuerung ein. Aufgaben wie Betriebsführung und Sicherheitstechnik werden damit ganzheitlich integriert.

Mit dem Einsatz des SCT202-Moduls erübrigen sich externe Lösungen für die sichere Drehzahlüberwachung. Die gemeinsame Nutzung der erfassten Messgrößen für sichere und nicht-sichere Automatisierungsaufgaben senkt die Systemkosten der Steuerung einer Windkraftanlage – von der Anschaffung über die Integration und Montage bis hin zum Betrieb. Das SCT202 bietet außerdem zwei Eingänge für Inkrementaldrehgeber (HTL, TTL) samt Geberversorgung für beide Spannungspegel, zwei Zählereingänge sowie je zwei sichere Ein- und Ausgänge.

Die Bereitstellung der Messwerte für nicht-sichere Anwendungen ist nicht an den Safety-Zyklus gebunden, vielmehr erlaubt das Konzept von Bachmann die integrierte Nutzung des SCT202 in der Betriebsführung einer Windkraftanlage. Die sicheren digitalen Ausgänge des Moduls ermöglichen eine Sicherheitsreaktion in weniger als einer Millisekunde.

Das Modul bietet ein breites Spektrum an Referenzierungsmethoden (Homing) bei Inkrementaldrehgebern. Dieses umfasst nicht nur Homing durch die Nullspur, sondern auch mittels digitalen Eingangs, Zählereingang und per applikativer Verknüpfung auch von Eingangssignalen, die nicht mit dem SCT202 erfasst werden. Da der Vorgang der Referenzierung beim SCT202 signaltechnisch sicher realisiert wurde, können auch Positionen und Drehwinkel einwandfrei erfasst werden.

Die sichere, applikationsspezifische Verarbeitung der erfassten Werte in der Sicherheitssteuerung SLC284 von Bachmann ermöglicht die Umsetzung komplexer Szenarien. Mögliche Applikationen umfassen die Erkennung von Überdrehzahlsituationen, Getriebebruch sowie Cable-Twist.