Sichere Käfighaltung

Umhausung für die Maschine von MEZ Frintrop

28. August 2008

Bei Werkzeugmaschinen, die mit hohen Umdrehungsgeschwindigkeiten arbeiten, können sich Werkzeug- oder Materialteile ablösen und eine Gefahr für die Mitarbeiter darstellen. Das Metallbearbeitungsunternehmen Mez Frintrop konzeptioniert und fertigt spezielle Umhausungen, Gestelle, Anlagenverkleidungen und Kabinen für einzelne Werkzeug- und Montagemaschinen und ganze Montagelinien nach hohen Qualitätsvorgaben.

Speziellen Schutz erzielt das Unternehmen durch doppelwandige Konstruktionen. Wesentliches Merkmal der Umhausungen sind homogene und hochwertig verarbeitete Oberflächen. Diese veredelt der Dünnblechspezialist zum Beispiel durch Pulverbeschichtungen und bietet somit auch Korrosions- und Rostschutz. Vor allem der Innengeometrie kommt eine große Bedeutung zu. Unter dem Stichwort „optimiertes Abrutschen“ verbirgt sich ein Konstruktionsprinzip, nur gewölbte oder abgeschrägte Oberflächen zu erzeugen, damit die Späne, die beim Bearbeitungsprozess entstehen, abrutschen und sich nirgends anhäufen. Dadurch lässt sich auch der Verbrauch von Kühl- und Schmierstoffen reduzieren. Das Gehäuseinnere besitzt keine Vertiefungen, so dass Hinterschneidungen, welche die Ansammlung von Wasser begünstigen, minimiert werden.