Sichere Positionssensorik

Sensorik - Eine exakte Positionserkennung bei Hydraulikanwendungen ermöglichen die neuen T-Nut-Zylindersensoren von IFM Electronic.

17. April 2008

Die 25 Millimeter kurzen Sensoren reagieren durch das integrierte AMR-Element extrem sensibel auf Magnetfelder und eignen sich damit speziell für Anwendungen, bei denen es auf exakte Positionserkennung und kleine Hysterese ankommt, beispielsweise an Kurzhubzylindern. Durch den selbstklemmenden Mechanismus genügt es zur Montage, die Sensoren von oben in die Zylindernut zu legen. Die Fixierung am Ende des Gehäuses mittels Schraube dient zur Kabelzugentlastung. Die Halbleiterausgänge sind als PNP (Öffner und Schließer) oder als NPN (Schließer) ausgeführt. Eine im Gehäuse integrierte LED signalisiert den Schaltzustand. Die Betriebsspannung liegt zwischen 10 und 30 Volt. Aufgrund der hohen Schaltfrequenz von bis zu 3.000 Hertz eignen sie sich auch für schnelle Kolbenbewegungen. Ein vielfältiges Sortiment an Adaptern ermöglicht die Befestigung an nahezu jedem Rund-, Zugstangen-, Profilrohr- oder Trapeznutzylinder sowie an vielen Sondernuten.

Erschienen in Ausgabe: 02/2008