So bietet das Unternehmen unter anderem Drehkranzgeber mit verfedertem Außenzahnrad, die zur Erfassung des Schwenkwinkels und der Schwenkgeschwindigkeit von Teleskoparmen eingesetzt werden. Die Schutzart IP68 erlaubt schwierige Umgebungsbedingungen. Die Lastermittlung an Turmdrehkranen ermöglichen potentiometrische oder induktive Lineargeber, die eine lastabhängige Wegänderung von Federarmen erfassen. Zur Sicherung und Kontrolle von Kran- und Baggeranlagen dienen Windwarnanlagen aus einem Anemometer für einen Messbereich bis 50 Meter pro Sekunde sowie einem Anzeigegerät mit einer elektronischen LED-Kreisbandanzeige und einem einstellbaren Grenzwertkontakt, der das Überschreiten des Maximalwerts signalisiert.

ANZEIGE

HMI 2014: Halle 9, Stand G33