Sicherheit beim Bremsen

Wartungfreie Bremsgestängebuchsen aus Kunststoff

01. Juli 2011

Bremsgestängebuchsen erfüllen eine zentrale Sicherheitsfunktion beim Betrieb von Eisenbahnen. Für besonders stark beanspruchte Teile in Drehgestellen von Güterwaggons verwenden viele Bahnunternehmen weltweit, etwa die österreichische Bundesbahn ÖBB kroatischen Staatsbahnen, Buchsen aus einem Hochleistungskunstoff der Faigle GmbH aus Hard in Vorarlberg. Die Kunststoffbuchsen aus dem selbstschmierenden Polyamid PAS-80X mit Beimengungen von ultrahochmolekularem Polyethylen bieten hervorragende Trockenlaufeigenschaften auch im harten Dauereinsatz und bei jeder Witterung und müssen im Unterschied zu Stahlbuchsen während der gesamten Betriebszeit nicht geschmiert werden. Weitere Vorteile der Werkstoffe sind ihre Formbeständigkeit bei Wärme, gute Witterungs- und Alterungsbeständigkeit und ihr hohes Dämpfungsvermögen. Der extrem niedrige Reibungskoeffizient von ca. 0,2 sowie die ausgezeichneten Dämpfungseigenschaften gewährleisten eine hohe Laufruhe.

Um die Wirtschaftlichkeit und die Einsatzdauer nochmals zu erhöhen, empfiehlt faigle beim Einbau der Buchsen eine einmalige Einlaufschmierung mit der IGOPAS-Paste 3713.

Eine eigens für diesen Bereich erstellten »Spezifikation für Bremsgestängebuchsen« bietet für die Einkäufer von Bahn-Unternehmen die Gewissheit, eine nach hohen Standards gefertigte und geprüfte Qualität zu erwerben und erleichtert den Vergleich mit Produkten anderer Anbieter.